Abfallarten

Mit Klick auf die Abfallart finden Sie weitere Informationen wie z.B. die nächsten Termine der Abfallsammlung der entsprechenden Abfallart.

Textfilter:
Sammelstellen:
  • IconAluminium

    Getränkedosen via Dosencontainer bei den Recycling-Stellen entsorgen.

  • IconBatterien

    Batterien und Akkus aller Art werden von den Verkaufsstellen oder dem Jost Recycling-Park kostenlos zurückgenommen.

  • IconBring- und Holtag

    Der Bring- und Holtag bietet der Reinacher Bevölkerung die Gelegenheit, kostenlos brauchbare und gut erhaltene Gegenstände kostenlos zu bringen oder abzuholen. Der Bring- und Holtag findet in der Regel zwischen 9.30 und 11.45 Uhr statt. Händler werden erst ab 10.30 Uhr zugelassen.

  • IconElektronikgeräte

    Elektronikgeräte (CD-Player, Computer, Drucker, Fernseher) können bei den Verkaufsstellen oder auf dem Jost Recycling-Park kostenlos abgegeben werden.

  • Gewerbekehricht

    Allgemeines
    Abfälle von Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben, welche von der Zusammensetzung her mit Siedlungsabfällen vergleichbar sind, fallen unter das Entsorgungsmonopol der Gemeinden.

    Unternehmen, die ihre Abfälle in eigener Regie entsorgen oder durch Dritte entsorgen lassen bzw. grössere Mengen Separatabfälle über die Gemeinde entsorgen wollen, benötigen eine Bewilligung des Gemeinderates. Ein entsprechendes Gesuch ist schriftlich mit Begründung an den Gemeinderat zu richten (siehe Merkblatt „Richtlinien Ausnahmebewilligung Gewerbekehricht“).


    Abfallsammlung
    Die Abfälle sind getrennt den durch die Gemeinde organisierten Abfuhren bzw. der dafür bezeichneten Sammelstellen zu übergeben.

    In Reinach haben Gewerbebetriebe zwei Möglichkeiten, den Kehricht zu entsorgen:

    - in Kehrichtsäcken mit entsprechender Anzahl Gebührenmarken oder
    - mit Chip-Containern und Quartalsrechnung.

    Die restlichen Abfälle wie z.B. Papier, Karton, Bioabfälle, etc. sind getrennt zu sammeln und entsorgen. 

  • IconGlas
    In den Sammelcontainer gehört Verpackungsglas, getrennt nach Farben (ohne Plastik-, Metall- oder Keramikteile). Was nicht weiss oder braun ist, wird mit dem Grünglas gesammelt. Nicht in die Glassammlung, sondern zu den mineralischen Abfällen (Grubengut), gehören Fenster, Glastablare, Spiegel, Autoscheiben, Ton, Keramik, Porzellan. Was nicht in die Öffnung des Containers passt, muss separat entsorgt werden z.B. beim Recycling-Park Jost.
     
  • IconGrünabfuhr/Bioabfall

    Gartenabfälle können in Mehrweggebinden (Kübel, Everbag, Bioabfall-Container) oder als Bündel von max. 1.5 m Länge und 70 cm Durchmesser sowie 10 kg Gewicht bereitgestellt werden – kein loses Material (max. 5m3 Menge pro Abfuhr).

    Küchen- und Speiseabfälle können zusammen mit der Haus-zu-Haus-Sammlung der Bioabfuhr mitgegeben werden. Die Abfälle müssen aus hygienischen Gründen in geschlossenen Rollcontainern bereit gestellt werden.

    Die Bio-/Grünabfuhr ist kostenlos. Allerdings können pro Abfuhr max. 5m3 organische Abfälle mitgegeben werden.

    Küchenabfälle - was wird gesammelt

    Broschüre: Organische Abfälle

    Film: Vergärungsanlage Biopower Pratteln

  • IconHäckseldienst

    Wer den Häckseldienst benötigt, muss dies jeweils am Vortag bis spätestens 11.30 Uhr bei der Technischen Verwaltung (061 511 60 00) anmelden. Das Häckselgut sollte mindestens 0.5 m3 umfassen, mindestens 50cm lang und maximal 15cm dick sein. Das zu häckselnde Material ist gut von der Strasse sichtbar auf der eigenen Parzelle (angrenzend zum Trottoirrand) so zu platzieren, dass die Zufahrt des Häckselfahrzeuges bis zum Häckselgut gewährleistet ist. Das gehäckselte Material wird nicht abgeführt.

    Gebühren: Der Häckseldienst ist kostenlos.

  • IconHauskehricht

    Die Abfälle sind gut sichtbar bereitzustellen. Die Sammlungen beginnen um 7 Uhr. Der Abfall darf frühestens am Vorabend bereitgestellt werden. Fällt die Hauskehrichtabfuhr auf einen Feiertag, wird der Abfall am darauffolgenden Kehrichtabfuhrtag des anderen Kreises abgeholt.

     

    Gebühren:

    17 Liter (max. 2.5 Kg)0.5 Gebührenmarke
    35 Liter (max. 5 Kg)1 Gebührenmarke
    70 Liter (max. 10 Kg)2 Gebührenmarke
    110 Liter (max. 15 Kg)3 Gebührenmarke
  • IconKarton Ost

    Für die Kartonabfuhr eignet sich nur unbeschichteter und sauberer Karton. Waschmittelschachteln gehören in die Kehrichtabfuhr.

    Gesammelt werden, sauber, flachgedrückt und separat gebündelt (ohne Papier): Wellpappe, Kartonschachteln, Flachkarton, Eier-, Früchte- und Gemüsekartons.

    Das gehört nicht in die Kartonsammlung:
    verunreinigter Karton, Waschmitteltrommeln, verschmutzte Lebensmittelverpackungen, kunststoff- oder alubeschichteter Karton, nassfester Karton. Diese Abfälle gehören in den Kehrichtsack.
     

  • IconKarton West

    Für die Kartonabfuhr eignet sich nur unbeschichteter und sauberer Karton. Waschmittelschachteln gehören in die Kehrichtabfuhr.

    Gesammelt werden, sauber, flachgedrückt und separat gebündelt (ohne Papier): Wellpappe, Kartonschachteln, Flachkarton, Eier-, Früchte- und Gemüsekartons.

    Das gehört nicht in die Kartonsammlung:
    verunreinigter Karton, Waschmitteltrommeln, verschmutzte Lebensmittelverpackungen, kunststoff- oder alubeschichteter Karton, nassfester Karton. Diese Abfälle gehören in den Kehrichtsack.
     

  • IconKunststoff-Verpackungen und Getränkekartons

    Laut einer Studie, die vom Bundesamt für Umwelt in Auftrag gegeben wurde, bringt eine gemischte Kunststoffsammlung nur einen geringen Umweltnutzen bei gleichzeitig hohen Kosten. Unbestritten ist jedoch der Nutzen der getrennten Sammlung von PET-Getränkeflaschen und PE-Plastikflaschen. Diese können bei den Detailhändlern gratis abgegeben werden. Für den übrigen Verpackungsabfall aus Kunststoff ist die Entsorgung über den Kehrichtsack immer noch der richtige Weg. Die beste Lösung ist, wenn immer möglich auf Einwegverpackungen zu verzichten und wo möglich Nachfüllpackungen zu verwenden. So können Rohstoffe für die Herstellung von Kunststoff wie bspw. Erdöl eingespart und die Umweltbelastung für Herstellung und Entsorgung vermieden werden.

    So entsorgen Sie Kunststoff richtig

    Verzicht auf gemischte Kunststoffsammlung

    Weitere Infos zur Entsorgung von Kunststoffen

  • IconLeuchtstoffröhren und Energiesparlampen

    Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen können an den Verkaufstellen oder im Jost Recycling-Park kostenlos zurückgeben werden.

  • IconMetalle

    Aluminium: Getränkedosen via Dosencontainer bei den Recycling-Stellen entsorgen. Grobaluminium können der kostenlosen Metallabfuhr mitgegeben oder zum Jost Recycling-Park gebracht werden. Kleinalu gehört in die Dosensammlung (Recycling-Stellen).

     

    Metalle: Für die Metallsammlung (vgl. Wochenblatt) können Metalle von max. 25 kg und einer Grösse von 1.8 x 1.0 m kostenlos abgegeben werden.

  • IconMineralische Abfälle

    Bauschutt, Backsteine, Blumentöpfe, Fensterglas, Gartenplatten, Geschirr, Keramik oder Steine können im Jost Recycling-Park gegen Bezahlung abgegeben werden.

  • IconPapier Ost
    Für die Papierabfuhr eignen sich unbeschichtete und saubere Papierprodukte. Altpapier ist gebündelt und gut geschnürt an den Sammeltagen vor 7.00 Uhr am Strassenrand bereitzustellen. Karton muss via separate Kartonsammlung entsorgt werden.
     Gesammelt werden, gebündelt (nicht in Säcken oder Schachteln): Zeitungen, Zeitschriften, Broschüren, Prospekte, Schreib- und Zeichnungspapier, Briefcouverts (ohne Kunststoff-Sichtfenster), Kataloge und Bücher ohne Einband
    Nicht in die Papiersammlung gehören:
    verunreinigtes Papier, Kunststoff- oder alubeschichtetes Papier.
     
  • IconPapier West
    Für die Papierabfuhr eignen sich unbeschichtete und saubere Papierprodukte. Altpapier ist gebündelt und gut geschnürt an den Sammeltagen vor 7.00 Uhr am Strassenrand bereitzustellen. Karton muss via separate Kartonsammlung entsorgt werden.
    Gesammelt werden, gebündelt (nicht in Säcken oder Schachteln): Zeitungen, Zeitschriften, Broschüren, Prospekte, Schreib- und Zeichnungspapier, Briefcouverts (ohne Kunststoff-Sichtfenster), Kataloge und Bücher ohne Einband
    Nicht in die Papiersammlung gehören:
    verunreinigtes Papier, Kunststoff- oder alubeschichtetes Papier.
     
  • IconPET-Flaschen

    In die PET-Sammlung gehören ausschliesslich PET-Getränkeflaschen mit dem PET-Logo. Alle anderen Plastikflaschen (z.B. Shampoo- oder Milchflaschen) können separat bei den meisten grossen Detailhändlern zurückgegeben werden. Alle Verkaufsstellen von PET-Flaschen nehmen das Leergut zurück.

  • IconSonderabfälle

    Farb- und Lackreste, Klebestofffe, Lösungsmittel, Reinigungs- und Pflegemittel, Pflanzenmittel, Säuren und Spraydosen können an der Verkaufstelle zurückgebracht werden oder in der Sonderabfall-Sammlung entsorgt werden.

    Jährlich findet eine Sonderabfall-Sammlung jeweils im Frühjahr statt.

    Privatpersonen können Kleinmengen von Farbabfällen (max. 50 kg) auch bei der Firma Thommen-Furler AG, Hauptstrasse 11, 4417 Ziefen, abgeben. Bitte vorgängig telefonisch anmelden: Tel. 061 935 90 50.

  • IconSpeise- und Motorenöl

    Altöle könne zu den Verkaufsstellen oder beim Jost Recycling-Park abgegeben werden.

  • IconSperrgut

    Sperrgut ist brennbarer Abfall, der in Kehrichtsäcken keinen Platz hat (Möbel, Matrazen, Ski). Sperrgut kann bis zu einer Grösse von 200 x 100 x 50 cm der Hauskehrichtsammlung mitgegeben werden.

    Sperrgut kann auch beim Jost Recycling-Park kostenpflichtig entsorgt werden. 

    Gebühren: Pro 5 kg eine Gebührenmarke

  • IconTextilien, Altkleider und Schuhe

    Intakte und saubere Textilien und Schuhe können in Säcken verpackt in den speziellen Textilcontainer bei den Recycling-Stellen (Rainenweg, Parkplatz Fiechten, Schalbergstrasse) oder bei den durchgefährten Sammelaktionen (vgl. Wochenblatt) entsorgt werden.

  • IconTierkadaver

    Tote Haus- oder Wildtiere sowie Schlachtabfälle aus Haushalten bis max. 30 kg können beim Werkhof an der Pfeffingerstrasse 3 abgegeben werden. 

  • IconWeihnachtsbäume

    Weihnachtsbäume werden mit der Grünabfuhr (Daten siehe Wochenblatt) oder mit der Hauskehrichtsabfuhr mitgenommen.


Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Abfallentsorgung und zu den Gebührenmarken.

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo, Di und Do: 8.30-11.30 und 13.30-16 Uhr
Mi: 8.30-11.30 und 13.30-18 Uhr
(während den Schulferien bis 16 Uhr)
Fr: 8.30 bis 14 Uhr durchgehend
sowie nach Vereinbarung

Abteilungen
Montag bis Freitag 8.30-11.30 Uhr 
sowie nach Vereinbarung

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2019

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.