Freiräume und Natur gehören in die Stadt

12.07.2021

Ein Beitrag zu einer vielfältigen Stadtnatur ist einfach: dies haben im Sommer 2021 vier Hochbeete mit Wildstauden gezeigt, die an gut frequentierten Orten in Reinach standen.

Freiräume sind ein wichtiger Bestandteil des Siedlungsraumes. Damit sie verschiedenste Bedürfnisse decken können, arbeitet die Gemeinde Reinach seit einigen Jahren verstärkt an der Freiraumplanung. Stadtnatur lässt sich auf verschiedene Weise in die Siedlung einbinden und neben öffentlichem Grün spielen Gärten und Balkone dafür eine wesentliche Rolle. Uns Menschen bereiten Bäume ein gesundes Stadtklima und bunte Blumen erfreuen unser Auge. Aber nützt unsere „Natur vor der Haustür“ auch den vielen Tieren, mit denen wir die Stadt teilen? Igel, Buntspecht, Seidenbiene & Co haben die gleichen Bedürfnisse wie wir: Sie brauchen Nahrung, geeigneten Wohnraum, einen Partner/eine Partnerin, Schutz vor Feinden sowie Futter für den Nachwuchs.

Hochbeete: Hier wachsen Wildstauden

Vier Hochbeete mit einheimischen Wildstauden waren den Sommer 2021 hindurch auf dem Dorfplatz, vor dem Gemeindehaus und beim Mischeli zu finden. Die Hochbeete wurden von der Schreinerei Erlenhof hergestellt und nach einem Konzept von BioDiversity4YOU mit einheimischen Stauden aus der Biogärtnerei am Hirtenweg bepflanzt. Jedes Hochbeet enthielt ein Rätsel.

Stadtnatur ist überraschend und überall zu finden! Wir freuen uns über viele Nachahmerinnen und Nachahmer und sind gespannt, was Sie entdecken.


Diese Wildstauden waren in den Hochbeeten gepflanzt

Kriechender Günsel
Kriechender Günsel
Echter Wundklee
Echter Wundklee
Schwarze Akelei
Schwarze Akelei
Zittergras
Zittergras
Pfirsichblättrige Glockenblume
Pfirsichblättrige Glockenblume
 
Rundblättrige Glockenblume
Rundblättrige Glockenblume
Wilde Möhre
Wilde Möhre
Karthäusernelke
Karthäusernelke
Gemeiner Natternkopf
Gemeiner Natternkopf
Rosmarin-Weidenröschen
Rosmarin-Weidenröschen
 
Zypressen-Wolfsmilch
Zypressen-Wolfsmilch
Blutroter Storchenschnabel
Blutroter Storchenschnabel
Gewöhnlicher Hufeisenklee
Gewöhnlicher Hufeisenklee
Frühlings-platterbse
Frühlings-platterbse
Gewöhnlicher Hornklee
Gewöhnlicher Hornklee
 
Wilde Mondviole
Wilde Mondviole
Moschusmalve
Moschusmalve
Wilder Dost (Oregano)
Wilder Dost (Oregano)
Frühlings-fingerkraut
Frühlings-fingerkraut
Kreuzdorn
Kreuzdorn
 
Kleines Seifenkraut
Kleines Seifenkraut
Aufrechter Ziest
Aufrechter Ziest
Strauchkronwicke
Strauchkronwicke
Schwarze Königskerze
Schwarze Königskerze
Gemeiner Schneeball
Gemeiner Schneeball
 
Vor dem Gemeindehaus standen zwei Hochbeete mit Wildstauden.
Vor dem Gemeindehaus standen zwei Hochbeete mit Wildstauden.
 
 

Bei Fragen geben Ihnen gerne Auskunft:

Wehrli Sarmiento Nicole
E-Mail
Telefon: 061 511 64 59

Bayard Marc
Position: Leiter Umwelt und Energie
E-Mail
Telefon: 061 511 64 61

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Folgen Sie uns

Aktuelle Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo-Do 8-11.30 Uhr
Fr 8-14 Uhr durchgehend
Vereinbaren Sie gerne ausserhalb der Öffnungszeiten einen Termin.

Öffnungszeiten Telefonzentrale
Mo-Do 8-12 Uhr / 13.30-17 Uhr
Freitag 8-12 Uhr / 13.30-16 Uhr

Fachabteilungen
Termine nach Vereinbarung

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2021

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.