Zur Startseite

Strassenraumanpassung Fiechtenweg

18.03.2019

Das Quartier Fiechten entwickelt sich in den nächsten Jahren weiter. Aus diesem Grund möchte der Gemeinderat die Quartierbevölkerung informieren und einbeziehen. Die Strassenräume müssen in Zusammenhang mit den baulichen Vorhaben (insb. Sport- und Freizeitzone Fiechten) und dem ordentlichen Werterhalt diverser Leitungen angepasst werden. Dabei sollen neue Ansprüche an die Quartierstrassen oder deren Gestaltung mitberücksichtigt werden.

Durch die Entwicklung des Quartiers und dem damit verbundenen Zuwachs wurde das Thema «Mobilität» im Fiechten proaktiv angegangen, so dass die Siedlungs- und Mobilitätsplanung gut aufeinander abgestimmt werden können. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde in einem ersten Schritt durch das Ingenieurbüro Rudolf Keller + Partner eine Verkehrsstudie durchgeführt. Die Studie ergab, dass eine Aufhebung der Durchfahrtsmöglichkeit Zihlackerstrasse / Fiechtenweg für den motorisierten individualen Verkehr (MIV) den Verkehr im Quartier beruhigen wird und zugleich ein neuer Aufenthaltsraum für die Schülerinnen und Schüler sowie die Anwohnenden geschaffen werden kann. Die Erschliessung der Sportanlage durch den MIV verläuft wie bereits kommuniziert über die Zihlackerstrasse.

Künftige Gestaltung
Die künftige erwünschte Gestaltung des Fiechtenwegs (Nutzungen, Ausstattung) wurde mit interessierten Anwohnenden an zwei Workshops diskutiert. Auf Grundlage der Inputs der Bevölkerung wurde ein Gestaltungskonzept erarbeitet, in welchem die Wünsche aus der Partizipation möglichst berücksichtigt wurden. Der Fiechtenweg, der zwei öffentliche Einrichtungen verbindet, soll als sicherer und angenehmer Verkehrsraum für den Langsamverkehr, als Erweiterung des Pausenplatzes der Schulanlage, als attraktiver Freiraum für das Quartier und als Ort der Begegnung umgestaltet werden. Er leistet dadurch auch einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität (Lärm, Luftqualität, Gesundheit, Bewegung) und als identitätsbildendes Element für das Quartier.

Im Nachgang zu den nötigen Werkleitungsarbeiten wird im Rahmen der Umgestaltung dieses Teilbereichs des Fiechtenwegs weitmöglichst auf versiegelte Flächen verzichtet. Der Bereich wird begrünt und naturnah gestaltet. Die Nutzungen und das Mobiliar sind mit dem Sanierungsprojekt des Spielplatzes nördlich der Schulanlage abgestimmt.

Die Erhaltung der bestehenden Bäume und deren Ergänzung mit Neupflanzungen hatten eine hohe Priorität in der Partizipation. Die Gemeinde hatte deshalb eine Analyse des bestehenden Baumbestandes auf dem Areal in Auftrag gegeben. Auf Basis der Analyse wird der Baumbestand in Zusammenhang mit dem Projekt gepflegt oder ersetzt respektive ergänzt.

Zusammen mit dem Strassensanierungsprojekt soll auch für die Umgestaltung des Teilbereichs zwischen der Schulanlage und der Sporthalle bis Herbst 2019 ein Bauprojekt erarbeitet werden.

Präsentation 1. Workshop
Protokoll des 1. Workshops


Bilder des 1. Workshops vom 21. Oktober 2017


Bilder des 2. Workshops vom 14. Juni 2018


 
 

Bei Fragen gibt Ihnen Salomé Mall gerne Auskunft:

Mall Salomé
Position: Leiterin Mobilität und Aussenraum
E-Mail
Telefon: 061 511 63 71

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo, Di und Do: 8.30-11.30 und 13.30-16 Uhr
Mi: 8.30-11.30 und 13.30-18 Uhr
(während den Schulferien bis 16 Uhr)
Fr: 8.30 bis 14 Uhr durchgehend
sowie nach Vereinbarung

Abteilungen
Montag bis Freitag 8.30-11.30 Uhr 
sowie nach Vereinbarung

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2019

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.