Im Medienhaus werden wieder Geflüchtete untergebracht

10.11.2022

Die Gemeinde Reinach bereitet sich auf die zu erwartenden Flüchtlinge aus aller Welt vor. Das Medienhaus wird derzeit für 56 Personen bewohnbar gemacht. Die Ukraine-Flüchtlinge, die derzeit noch im WBZ untergebracht sind, müssen per Ende Jahr von dort weg.

Die aus der Ukraine Geflüchteten konnten in diesem Jahr unkompliziert im Wohn- und Bürozentrum WBZ untergebracht werden. Auch zwei Schulräume wurden dort eingerichtet. Die Situation war ideal, als nach der Fertigstellung des Neubaus die Bewohnenden umgezogen waren und die alten Räume leer waren, hatten die Verantwortlichen im WBZ spontan zugesagt, als die Gemeinde Reinach nach Unterbringungsmöglichkeiten für die Geflüchteten gesucht hatte. Für dieses kostenlose Entgegenkommen gebührt ihnen grossen Dank. Leider konnte mit der Grundstückeigentümerin, dem Kanton Baselstadt, vertreten durch «Immobilien Basel-Stadt» keine Lösung gefunden werden. Dies ist um so ärgerlicher, da die neue Baurechtsnehmerin, eine Schweizer Pensionskasse, und die bisherige Baurechtsnehmerin, das WBZ, eine Nutzugsverlängerung durch die Gemeinde unterstützt hätten. Die Geflüchteten müssen somit per Ende Jahr das Gebäude verlassen. Wohin die Schulklassen nun verlegt werden können, ist zurzeit noch unklar. Für die Ukraine-Geflüchteten, darunter zahlreiche Gehörlose, müssen nun neue Unterkünfte gefunden werden.

Reinach müsste 500 Flüchtlinge aufnehmen
Leider ist aktuell kein Kriegsende in der Ukraine in Sicht und es kommen auch laufend Flüchtlinge aus weiteren Krisengebieten nach Reinach, für die Alternativen gesucht werden mussten. Bei der aktuellen Quote von 2.6% an Flüchtlingen, die eine Gemeinde derzeit aufnehmen muss, müsste Reinach Unterkünfte für etwa 500 Menschen bereitstellen. Dies stellt für die Gemeinde eine grosse Herausforderung dar, zumal niemand weiss, wie schnell und wann die Räume bereit sein müssen.

Medienhaus wird wieder als Asylunterkunft bereit gemacht
Die Gemeinde Reinach konnte inzwischen erneut Räumlichkeiten im Medienhaus im Kägen mieten, in denen 56 alleinstehende Männer in Mehrbettzimmer von 6-10 Personen untergebracht werden können. Die sanitären Anlagen sind bereits vorhanden, so dass sich die Investitionen einigermassen im Rahmen halten. Der Gemeinde ist es sehr wichtig, dass die Geflüchteten nicht in Zivilschutzanlagen untergebracht werden müssen. Die Räume im Medienhaus sind eher bescheiden, aber dafür dank der grossen Fenster schön hell.

In der SRF Rundschau vom 9. November war ein Beitrag aus dem Medienhaus mit Gemeinderat Ferdinand Pulver und Leiter Asyl Daniel Simeone zu sehen.

Die Räume im Medienhaus sind zweckmässig eingerichtet.
Die Räume im Medienhaus sind zweckmässig eingerichtet.

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Folgen Sie uns

Aktuelle Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo-Do 8-11.30 Uhr
Fr 8-14 Uhr durchgehend
Vereinbaren Sie gerne ausserhalb der Öffnungszeiten einen Termin.

Öffnungszeiten Telefonzentrale
Mo-Do 8-12 Uhr / 13.30-17 Uhr
Freitag 8-12 Uhr / 13.30-16 Uhr

Fachabteilungen
Termine nach Vereinbarung

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2021

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.