Verkehrszählung auf dem Rebberg zeigt: Belastung ist nicht hoch

02.02.2021

Die Verkehrsbelastung am westlichen Rebberg ist stabil auf tiefem Niveau und hat in den letzten Jahren nicht zugenommen.

Dies zeigt eine Verkehrszählung der Rudolf Keller & Partner Verkehrsingenieure AG vom November 2020 und deren Vergleich mit früheren Messreihen, die die Gemeinde in Auftrag gegeben hat. Auch der Anteil des Durchgangverkehrs dürfte somit in diesem Gebiet weiterhin bei rund einem Drittel liegen. Trotz Fahrverbot (Zubringerdienst gestattet) auf der Therwilerstrasse ist kein spürbares Ausweichen auf die übrigen Strassen am Rebberg festzustellen. Seit der Einführung dieses Fahrverbots hat sich die Verkehrsbelastung dort auf etwa einem Drittel des früheren Niveaus stabilisiert.

Anlass für die erneute Verkehrszählung waren Rückmeldungen aus der Bevölkerung an der «Dialogveranstaltung Rebberg» vom November 2019. Der Gemeinderat hat im Rahmen dieses Anlasses diverse Anliegen rund um das Thema Infrastruktur am Rebberg entgegengenommen und nebst der Verkehrszählung verschiedene Arbeiten eingeleitet und fortgeführt.

Sanierung des Sauberwasserkanals im Hinterlindenweg ist abgeschlossen
Der Sauberwasserkanal im Hinterlindenweg ist bereits saniert, im Frühling wird der neue Deckbelag aufgetragen und eine punktuelle Überprüfung des Verbesserungspotentials bei den schmalen Fusswegen (z.B. Oberwilerwägli und Bluemenrainwägli) vorgenommen. Mit den Kanalarbeiten im Hinterlindenweg wurden auch die beiden Fussgängerquerungen bei den Knoten Brunngasse und Hubackerweg sicherer gestaltet. Die im vergangenen Jahr verstärkten Geschwindigkeitskontrollen am Hinterlindenweg trugen ebenfalls zur Verkehrssicherheit bei.

Spielplatz könnte Ort der Begegnung werden
Als Vorbereitung für den Austausch mit der Quartierbevölkerung wird im 2021 ein Konzept für einen Aufenthaltsort bzw. Spielplatz erarbeitet. Als möglicher Standort dafür wurde die Wiesenfläche auf der Parzelle des Wasserwerks beim Reservoir eruiert. Eine allfällige Umsetzung des Projekts würde voraussichtlich im 2023 stattfinden.

Die Aussicht muss gewährleistet sein
Betreffend Aussichtsschutz im Bereich des Hollenweges wurden die Grundeigentümerinnen und - eigentümer im Mai 2020 von der Gemeinde schriftlich aufgefordert, innert zwei Jahren ihre Bepflanzung gemäss den zonenrechtlichen Bestimmungen anzupassen. Bei der Umsetzung bietet die Gemeinde Reinach entsprechend Beratung.

Parkraumbewirtschaftung ist denkbar
Voraussichtlich Mitte 2021 wird dem Einwohnerrat ein Konzept zur Einführung einer flächendeckenden Parkraumbewirtschaftung im gesamten Gemeindegebiet unterbreitet. Eine solche Parkraumbewirtschaftung kann u.a. eine gerechtere Nutzung von Parkplätzen auf öffentlichem Grund bewirken und den Suchverkehr reduzieren.

Die Infrastruktur auf dem Rebberg wird verbessert.
Die Infrastruktur auf dem Rebberg wird verbessert.

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Folgen Sie uns

Aktuelle Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo-Do 8.30-11.30 Uhr
Fr 8.30-14 Uhr durchgehend

Fachabteilungen
zurzeit sind nur Termine nach Vereinbarung möglich

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2021

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.