Gemeinsam für ein lebendiges Ortszentrum

21.08.2018

Zu einem attraktiven Wohn- und Arbeitsort gehört auch ein lebendiges Ortszentrum, das sich über ein vielfältiges Angebot an Dienstleistungen und einen qualitativ guten Aussenraum auszeichnet. Die Gemeinde Reinach hat bereits einiges für ein attraktives Zentrum unternommen. Weitere Massnahmen sollen folgen.

Die umgestaltete Hauptstrasse präsentiert sich einladend mit modernen Tram- und Bushaltestellen, vielen Sitzgelegenheiten und Bäumen. Dank Quartierplänen entstehen neue Wohnungen im Zentrum. Im 2017 haben die Zentrums-Akteure ein „Strategiepapier der kooperativen Zentrumsentwicklung Reinach“ erarbeitet. Erste Massnahmen sind bereits in der Umsetzung. Der Einwohnerrat wird nun an der August-Sitzung im Detail über das Strategiepapier und die Massnahmen orientiert.

Strategie der Stadtentwicklung
Gemäss dem kommunalen Richtplan 2005 soll die Stadtentwicklung (1) neuen attraktiven Wohnraum fördern und bereitstellen, (2) den überlieferten Ortskern erhalten, (3) Grossverteiler im Zentrum halten und publikumsattraktive Nutzungen fördern sowie (4) Aussenräume aufwerten. Vieles wurde bereits realisiert, wie die Umgestaltung der Hauptstrasse, die Überbauungen Taunerquartier und In den Steinreben sowie das neue Kultur- und Begegnungszentrum „Treffpunkt Leimgruberhaus“. In den nächsten Jahren sollen die Quartierplanungen „Im Zentrum“ (Migros), „Hauptstrasse“ („Kantonalbank-Hochhaus“ und Angensteinerplatz) und „Landererstrasse“ folgen und die Überbauung an der Ecke Bruggstrasse/Hauptstrasse sowie die Weiterentwicklung des alten Friedhofs zu einem Stadtpark realisiert werden.

Gemeinsam für ein lebendiges Zentrum
Dennoch besteht betreffend Wohnen, Detailhandelsangebot und Aussenraum weiterer Handlungsbedarf für ein lebendiges Ortszentrum. Eine positive Entwicklung des Zentrums kann jedoch nicht allein durch die öffentliche Hand gesteuert werden. An drei Workshops mit den Zentrums-Akteuren (kmu, HEV, Detailhandel, Gastronomie, Kultur, etc.) wurde viel, gut und konstruktiv darüber diskutiert, wie Reinachs Ortszentrum weiter aufgewertet werden kann. Das Ergebnis der Workshops ist im „Strategiepapier der kooperativen Zentrumsentwicklung Reinach“ dokumentiert und beinhaltet 15 Massnahmenbündel für die gewünschte Zentrumsentwicklung.

Laufende Umsetzung der Massnahmen
Die einzelnen Massnahmen unterscheiden sich bezüglich Aufwand, Priorität, Realisierungshorizont, betroffene und verantwortliche Akteure etc. stark. In der Initiierungsphase soll der neu gegründete Reinacher „City-Club“, bestehend aus gut vernetzten und motivierten „Köpfen“ aus Reinach den Lead übernehmen. So soll erreicht werden, dass alle „an einem Strang“ ziehen. Als erste konkrete Massnahme wird der „City-Club“ die bestehenden und geplanten Aktivitäten bündeln und schauen, wie sich Synergien ergeben können. Initiiert wird einerseits ein Plakat im Weltformat, das quartalsweise über Anlässe im Zentrum orientiert, und andererseits ein benutzungsfreundlicheres Bewilligungsverfahren mit einer Checkliste für Vereine und Interessierte.

Weitere Informationen für die Bevölkerung
25. August: Quartierrundgang zu den Freiräumen
25. September: Veranstaltung zu aktuellen Planungen im Zentrum

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo, Di und Do: 8.30-11.30 und 13.30-16 Uhr
Mi: 8.30-11.30 und 13.30-18 Uhr
(während den Schulferien bis 16 Uhr)
Fr: 8.30 bis 14 Uhr durchgehend
sowie nach Vereinbarung

Abteilungen
Montag bis Freitag 8.30-11.30 Uhr 
sowie nach Vereinbarung

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2019

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.