Leinenpflicht für Hunde zum Schutz der Wildtiere

27.03.2018

Der Frühling beginnt und mit ihm die Brutzeit der einheimischen Vögel und die Setzzeit der Säugetiere. Um die Störungen für unsere Wildtiere gering zu halten, werden die Hundehaltenden gebeten, sich an die kantonale Leinenpflicht zu halten. Sie beginnt am 1. April und endet am 31. Juli. Die Leinenpflicht gilt im Wald, aber auch im Offenland im Saumbereich von Waldrändern.

Hunde benötigen Auslauf. Doch auch ein gut erzogener Hund bleibt in seiner Natur ein Jäger. So kommt es immer wieder vor, dass Hunde im Wald oder in Waldesnähe Fährte aufnehmen und ihrem Jagdtrieb folgen. Für Rehkitze oder junge Hasen kann das schnell tödlich enden. Auch für allenfalls noch trächtige Muttertiere verursacht die Störung Stress. Die bodenbrütenden Singvögel brauchen für die Aufzucht ihrer Jungen ebenfalls eine störungsarme Zeit. Zum Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel gilt deshalb zwischen 1. April und Ende Juli Leinenpflicht.

Für Rehe und Hasen sind zudem Wiesen und Hecken im Offenland und entlang der Waldränder wichtige Orte, um ihren Nachwuchs aufzuziehen. Auch dort sollten Hundehaltende rücksichtsvoll sein und dafür sorgen, dass die Jungtiere nicht durch einen stöbernden oder jagenden Hund gestört werden. Nicht zuletzt ist es auch für die Landwirtschaft wichtig, dass hoch stehende Wiesen nicht zertrampelt werden und nicht durch Hundekot als Futter unbrauchbar werden.

Die Natur hat eigene Gesetze
Es kommt vor, dass Jungtiere wie Rehkitze, junge Vögel oder Hasen alleine angetroffen werden. Doch sind sie in den seltensten Fällen verwaist. Häufig haben die Elterntiere ihre Jungen nur kurz verlassen oder halten sich nicht sichtbar in der Nähe auf. Das Alleinlassen der Jungtiere ist ein Schutz vor möglichen Feinden. Die Mütter bleiben nur zum Säugen kurz bei ihren Jungen. So verhindern sie, dass mögliche Feinde auf die Jungtiere aufmerksam werden. Jungtiere sollten niemals berührt oder an einen andern Ort gebracht werden. Und es sollte genügend Abstand eingehalten werden, um die Tiere nicht zu verängstigen.

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo, Di und Do: 8.30-11.30 und 13.30-16 Uhr
Mi: 8.30-11.30 und 13.30-18 Uhr
(während den Schulferien bis 16 Uhr)
Fr: 8.30 bis 14 Uhr durchgehend
sowie nach Vereinbarung

Abteilungen
Montag bis Freitag 8.30-11.30 Uhr 
sowie nach Vereinbarung

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2019

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.