Amtliche Mitteilungen der KW36/2019

03.09.2019

Diese Woche mit diversen Informationen aus dem Gemeinderat, mit der Liste der Kandidierenden für die Ersatzwahl in den Schulrat, Hinweisen zum KITA-Tageslager, zur Pilzkontrolle sowie Veranstaltungstipps und den Baugesuchen.


AUS DEM GEMEINDERAT

Teilrevision der Fasnachtsverordnung
Nachdem die neue Fasnachtsverordnung dieses Jahr zum ersten Mal angewendet wurde, ergaben sich ein paar Aspekte, die in der Verordnung angepasst werden mussten. Diese betreffen den Einsatz von Lautsprechern (§5), die neu für alle Standbetreiber ohne weitere Bewilligung erlaubt ist. Ausserdem gibt es eine Anpassung betreffend den Betrieb von Flüssiggas-Anlagen (§12). In §15 wurde die erste Textpassage wie folgt angepasst, um Klarheit zu schaffen: "Die Gemeinde vergibt insgesamt maximal 35 Gelegenheitswirtschaftspatente und Allmendbewilligungen". Ebenso wurde klargestellt, dass das Fasnachtskomitee Reinach bei Nutzung der gemeindeeigenen Strombezugsmöglichkeiten für den fachgerechten Strombezug verantwortlich ist. Der Gemeinderat hat die Teilrevision der Fasnachtsverordnung genehmigt und die revidierten Bestimmungen per sofort in Kraft gesetzt. Die revidierte Fasnachtsverordnung ist ab sofort hier zu finden.

Gemeinderat unterstützt U20-Poetry-Slam Vorrunde in Reinach
Im Rahmen der Kinder- und Jugendförderung hat der Gemeinderat für die Workshops in den Schulen eine Auszahlung aus dem Kulturfonds in der Höhe von CHF 1000 gesprochen. Die Workshops werden vom Verein Wortstellwerk zur Vorbereitung der Teilnehmenden mit Profis aus der Schweizer Slam-Szene durchgeführt. Im kommenden Jahr ist Basel Austragungsort der Schweizer Poetry-Slam-Meisterschaften. Die Vorrunde in Reinach wird in der Gemeinde- und Schulbibliothek stattfinden.

Gemeinderat unterstützt Verein Chäppelihäx
Der Verein Chäppelihäx hat für das Funggefüür eine Parzelle gekauft und dafür ein Darlehen aufgenommen. Der Gemeinderat hat beschlossen, den Verein Chäppelihäx bei der Darlehensrückzahlung zu entlasten und hat CHF 4000 aus dem Legat Kuhn Egger gesprochen.

Gemeinderat unterstützt Ausbau der Gemeinde- und Schulbibliothek
Der Gemeinderat hat CHF 8962 aus dem Legat Kuhn Egger gesprochen, damit die Gemeinde- und Schulbibliothek bedürfnisgerechte Anpassungen vornehmen kann. Damit sollen die Beschaffung neuer Regale im UG und die Planung der Neugestaltung des Eingangsbereichs und der Kinderecke im EG der Gemeinde- und Schulbibliothek mitfinanziert werden.


DIE GEMEINDE INFORMIERT

Liste der Kandidierenden für die Ersatzwahlen in den Schulrat vom 20. Oktober 2019
Für die Ersatzwahl von zwei Mitgliedern in den Schulrat für den Rest der Amtsperiode bis 31. Juli 2020 sind bei der Gemeindeverwaltung per festgelegter Frist vom 2. September 2019 drei Wahlvorschläge eingereicht worden. Somit kommt es am 20. Oktober 2019 zur Urnenwahl. Folgende Wahlvorschläge sind eingegangen:

  • Eusebio-Balmer Eva, CVP
  • Peter Alain, SVP
  • Stark Daniel, FDP

Wir bitten die Stimmberechtigten zu beachten, dass diese Wahlvorschläge ausschliesslich der Information der Stimmberechtigten dienen; sie stellen keine Voraussetzung für die Wählbarkeit in den Schulrat dar. Nebst den genannten Kandidierenden können somit auch andere in Reinach wahlberechtigte Personen gewählt werden. Bei einer allfälligen Nachwahl am 24. November 2019 sind Vorschläge bis spätestens Montag, 28. Oktober 2019, 17 Uhr einzureichen.

Öffentliche Waldbegehung
Die Trockenheit des letzten Jahres hat viele Bäume in unseren Wäldern geschädigt. Äste können spontan abbrechen. Die Waldbesucherinnen und -besucher sind daher um die nötige Vorsicht bei Waldspaziergängen gebeten. Woran die geschädigten Bäume zu erkennen sind und worauf insbesondere bei Buchen zu achten ist, können Interessierten im Rahmen einer Waldbegehung – unter der Leitung der Förster des Forstreviers Angenstein und des Amts für Wald – erfahren. Die Waldbegehung findet statt am Mittwoch, 18. September 2019, ab 18 Uhr. Treffpunkt ist beim Waldhaus Chremerbrunnen (Langrüttiweg). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

KITA-Tageslager während der Herbstferien: Anmeldeschluss am 16. September 2019
Benötigen Sie noch einen Platz für Ihr Kind während der Herbstferien (30. September bis 11. Oktober 2019)? Die Plätze stehen auch Kindern offen, die das KITA-Angebot während der Schulzeit nicht nutzen. Interessiert? Dann melden Sie sich bitte umgehend bei der Administration FeB/KITA, Tel. 061 511 63 98 oder per Mail kita@reinach-bl.ch und verlangen Sie die Anmeldeunterlagen. Anmeldeschluss ist der 19. September 2019. Informationen und alle Formulare erhalten Sie auch hier. Esther Schüpfer, Leiterin Administration FeB/KITA, steht Ihnen gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Hauptübung der Stützpunktfeuerwehr am 14. September 2019
Am Samstag, 14. September 2019, 11 bis 16 Uhr, findet rund um das Gemeindezentrum die Hauptübung der Stützpunktfeuerwehr Reinach statt. Die Feuerwehr zeigt und erklärt diverses Material von früher bis heute. An der Fahrzeugausstellung werden die unterschiedlichen Fahrzeuge präsentiert. Zudem gibt es die Möglichkeit, sich mit einem "alten" Feuerwehrauto fotografieren zu lassen. Für Action ist ebenfalls gesorgt: Auf dem Gemeindehausplatz finden drei Einsatzübungen (12 Uhr, 13.30 Uhr und 15 Uhr) statt. Damit auch die jungen Leute nicht zu kurz kommen, sorgt die Jugendfeuerwehr mit diverse Attraktionen für Spiel und Spass. Der Rettungsdienst Nordwestschweiz ist ebenfalls mit einem Fahrzeug vor Ort und stellt sein Fachwissen zur Verfügung. Beim Posten des "Notfunk Birs" kann man Morsen und diverse Möglichkeiten der Funkübertragung kennenlernen.

Gutscheine für "neuestheater.ch" in Dornach
Das "neuestheater.ch" in Dornach stellt für Reinacher Einwohnerinnen und Einwohner wiederum ein Kontingent an Theatergutscheinen im Wert von je CHF 10 zur Verfügung, mit denen die Eintrittsbillette vergünstigt erhältlich sind. Die Gutscheine sind ab sofort im Stadtbüro, Hauptstrasse 10, für Reinacher Einwohnerinnen und Einwohner (gegen Vorweisen eines Ausweises) erhältlich. Die Gemeinde Reinach hat seit 2016 einen Leistungsvertrag mit dem Verein. Im Gegenzug stellt der Verein der Reinacher Bevölkerung eine limitierte Anzahl Theatergutscheine zur Verfügung. Mehr Infos zum Theater und Programm: www.neuestheater.ch.

Die Pilzkontrolle Reinach ist geöffnet
Seit Mitte August ist die Pilzkontrolle Reinach wieder geöffnet. Die Pilzkontrolleurin Susanne Eggimann prüft die Pilze kostenlos. Die Kosten übernimmt die Gemeinde. Öffnungszeiten der Pilzkontrolle: Mittwoch, 17.30-18 Uhr und Sonntag, 16.45-17.45 Uhr. Ort: Reinacherheide, Gotthelf-Baracke/Banntagswiese, Tel. 061 411 54 97.

Zehn wichtige Merksätze für Pilzsammler:

  1. Die gefundenen Pilze in einen Korb legen, Plastiksäcke eignen sich nicht, weil das Sammelgut darin zu fest schwitzt.
  2. Nur so viele Pilze sammeln, wie man verwerten kann.
  3. Keine durchnässten Pilze sammeln.
  4. Keine jungen Pilze ernten, sie haben noch keine Sporen abgeworfen die das Fortbestehen der Art gewährleisten.
  5. Es ist unvernünftig, einen ganzen Korb mit Pilzen zu füllen, von denen der grösste Teil giftig oder ungeniessbar ist.
  6. Beim Pflücken wird der Pilz sorgfältig abgedreht: jene die auf Holz wachsen, vorsichtig abgeschnitten.
  7. Gesammelte Pilze werden schon im Wald von Erde, Laub und Nadeln befreit.
  8. Den Stiel nicht abschneiden, wichtige Erkennungsmerkmale können sonst verloren gehen.
  9. Giftige Pilze bedeuten oft tödliche Gefahr: deshalb alle Pilze dem Pilzkontrolleur/der Pilzkontrolleurin vorlegen.
  10. Nicht wahllos alle sammeln. Bitte daran denken: Pilzschutz ist Waldschutz.


Birsstadt-TV: Die aktuelle Sendung ist online
In der Sendung vom 2. September 2019 stehen die Themen "Elterntaxi" und Verkehrssicherheit der Schulkinder im Zentrum. Die Sendung wird jeweils ab Montag 19h auf regioTVplus ausgestrahlt und zu jeder ungeraden Stunde wiederholt. Die Berichte werden weiterhin auch auf dem Infokanal der InterGGA zu sehen sein, ebenso auf Swisscom Kanal 162. Zudem stehen sie online auf der Webseite der Gemeinde, auf dem YouTube-Kanal des Vereins Birsstadt sowie auf der Webseite des Vereins Birsstadt (www.birsstadt.swiss) zur Verfügung.

Anlässe in Reinach

Datum und Zeit Name der Veranstaltung Ort
6. September, 8.30-11.30 Uhr Frischwarenmarkt Gemeindehausplatz
6. September, 9-18 Uhr Zahngesundheit: Der elmex Info-Bus besucht Reinach Bei der Apotheke Hornstein
6.-8. September, Fr ab 17 Uhr, Sa ab 11 Uhr, So ab 9 Uhr Jubiläumsfest "90 Jahre Erlenhof" Erlenhof
6. September, 18.30-21 Uhr Vernissage "Acrylbilder & Glasobjekte" von Bernhard Wyss & Iryna Zimmermann (Ausstellung: 6.-22.9.2019) Galerie Heimatmuseum
7. September, 9-16 Uhr Reinacher Flohmarkt Schulhausplatz Weiermatten
8. September, 11-12 Uhr Promenadenkonzert des Ensembles Triocorda Beim Brunnen vor dem Treffpunkt Leimgruberhaus
11. September, 15-15.30 Uhr Geschichtenzeit im Leimgruberhaus (für Kinder ab 4J.) Treffpunkt Leimgruberhaus

Alle Anlässe in Reinach finden Sie online sowie auf der kostenlosen App der Gemeinde.

Abfuhrdaten

Datum Was Wo
10. September 2019 Bio-/Grünabfuhr Gesamte Gemeinde
11. September 2019 Papierabfuhr Kreis West
11. September 2019 Kartonabfuhr Kreis Ost

etails zu den Abfalltouren finden Sie im Abfallkalender der Gemeinde unter diesem Link sowie auch auf der App der Gemeinde, wo Sie die Spezialabfuhren auch als Push-Meldungen abonnieren können.

Baugesuche

062/19
Gesuchsteller - Herzog Walter und Heidi, Im Lerchengarten 13, 4153 Reinach
Projekt - Heizungssystemänderung von Öl- auf Luft-Wasser-Wärmepumpe (aussen)
Parz. 2029, Im Lerchengarten 13
Projektverfasser - Herzog Walter und Heidi, Im Lerchengarten 13, 4153 Reinach

Einsprachen gegen dieses Baugesuch, mit denen geltend gemacht wird, dass öffentlich-rechtliche Vorschriften nicht eingehalten werden, sind schriftlich unter Nennung der Baugesuchs-Nummer in vier Exemplaren während der Auflagefrist von zehn Tagen vom 6. September 2019 bis spätestens 16. September 2019 (Poststempel) an den Gemeinderat Reinach, p. Adr. Technische Verwaltung, Bauinspektorat, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach einzureichen. Rechtzeitig erhobene, aber unbegründete Einsprachen sind innert zehn Tagen nach Ablauf der Auflagefrist zu begründen. Die gesetzlichen Fristen gemäss § 127 Abs. 4 RBG sind abschliessend und können nicht erstreckt werden. Die Baubewilligungsbehörde tritt demnach auf Einsprachen nicht ein, wenn sie nicht innert Frist erhoben oder begründet wurden. Die Pläne können während den Öffnungszeiten des Bauinspektorats an der Hauptstrasse 10 im 3. Obergeschoss eingesehen werden. Wir bitten Sie zu beachten, dass das Bauinspektorat Reinach das Baugesuch noch nicht geprüft hat. Infolgedessen können während der Auflage-/Einsprachefrist nur allgemeine Fragen zum Zonen- und Baurecht, jedoch keine projektbezogenen Fragen beantwortet werden.


 
 

Bei Fragen zu den amtlichen Publikationen können Sie sich gerne an die Abteilung Kommunikation wenden.

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo, Di und Do: 8.30-11.30 und 13.30-16 Uhr
Mi: 8.30-11.30 und 13.30-18 Uhr
(während den Schulferien bis 16 Uhr)
Fr: 8.30 bis 14 Uhr durchgehend
sowie nach Vereinbarung

Abteilungen
Montag bis Freitag 8.30-11.30 Uhr 
sowie nach Vereinbarung

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2019

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.