Amtliche Mitteilungen der KW30/2019

23.07.2019

Diese Woche mit Informationen zu den Öffnungszeiten der Gemeinde über den 1. August, zum Annahmeschluss der Baugesuche, zur Bundesfeier, Hinweisen zur Waldbrandgefahr, zum Abbrennen von Feuerwerk sowie den Abfalldaten und den Baugesuchen.


Die Gemeinde informiert

Öffnungszeiten der Gemeinde über den 1. August 2019
Am Donnerstag, 1. August und Freitag, 2. August 2019 bleibt das Gemeindehaus geschlossen. Am Mittwoch, 31. Juli schliesst das Stadtbüro – wie in den Sommerferien üblich – um 16 Uhr. Bei einem Todesfall wenden Sie sich bitte an ein Bestattungsunternehmen Ihrer Wahl. Die Verwaltung ist ab Montag, 5. August wieder zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar.

Frischwarenmarkt vom 2. August 2019
Der Frischwarenmarkt vom 2. August 2019 findet statt. Ferien- und feiertagsbedingt werden aber nicht alle Markthändler vor Ort sein.

Annahmeschluss Baugesuche in der Woche vom 1. August 2019
Das Bauinspektorat der Gemeinde Reinach und die kantonale Verwaltung sind aufgrund des Nationalfeiertags am Donnerstag, 1. August 2019 geschlossen. Der Annahmeschluss für Baugesuche ist daher bereits am Mittwoch, 31. Juli 2019 um 11 Uhr statt am Donnerstag, 1. August 2019. Das Bauinspektorat der Gemeinde Reinach ist auch am Freitag, 2. August 2019 geschlossen.

Kein Wochenblatt am 1. August 2019
Aufgrund des Nationalfeiertags erscheint am 1. August 2019 kein Wochenblatt. Die nächste Ausgabe des Wochenblatts erscheint am 8. August 2019.

Anerkennungspreis für eine Starke Region 2019 geht an Klaus Endress
Die Gemeinde Reinach gratuliert Gemeinderat Klaus Endress ganz herzlich zur Auszeichnung mit dem Anerkennungspreis der Vereinigung "Starke Region Basel/Nordwestschweiz". Dies in Würdigung seiner grossen Verdienste für die Region und sein Engagement für eine bessere und effizientere Zusammenarbeit und den Abbau von Grenzen und Hindernissen innerhalb der Region, namentlich auch zwischen den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft. Mit dem Preis wird jährlich eine Organisation oder Person ausgezeichnet, die zur Realisierung eines für die ganze Region bedeutenden Projekts beigetragen oder sich für die Beseitigung von Hindernissen in der Zusammenarbeit über die Kantonsgrenzen hinaus eingesetzt hat. Als weltweit tätiger Unternehmer ist sein jahrelanger grosser Einsatz für die Region Basel keine Selbstverständlichkeit. Mit dem Anerkennungspreis empfängt Klaus Endress dafür die verdiente Wertschätzung.

Nationalfeier auf dem Parkplatz des Schulhauses Weiermatten
Die Gemeinde Reinach lädt herzlich zur 1. August-Feier ein: Neben der Begrüssung durch den Gemeindepräsidenten Melchior Buchs, der Rede der beiden Gemeinderätinnen Christine Dollinger und Doris Vögeli (20.15 Uhr), dem Lampionumzug für Kinder (21.45 Uhr) und dem traditionellen Feuerwerk (22.30 Uhr, sofern wetterbedingt durchführbar) werden auch 1. August-Weggen verteilt und auch die musikalische Unterhaltung kommt nicht zu kurz. Für den kleinen und grossen Hunger gibt es Risotto oder Fischknusperli sowie diverse Snacks. Die 1. August-Feier beginnt um 19 Uhr auf dem Parkplatz des Schulhauses Weiermatten. Weitere Informationen fineden Sie hier online.

Sorgfältiger Umgang mit Feuer im Wald und in Waldesnähe
In den beiden Basel gilt derzeit Waldbrandgefahrstufe 3. Dies erfordert einen vorsichtigen und zurückhaltenden Umgang mit Feuer im und am Wald. Folgende Verhaltensempfehlungen sind zu beachten:

  • Werfen Sie keine Zigaretten, andere Raucherwaren oder Streichhölzer weg;
  • Entfachen Sie Feuer nur an den offiziellen, fest eingerichteten Feuerstellen – oder verzichten Sie ganz aufs Feuer vor allem wenn es windet; 
  • Verzichten Sie im Wald und an Waldrändern auf die Nutzung von mitgenommenen Grills und improvisierten Feuerstellen (Wurzelbrände unter der Oberfläche); 
  • Entfernen Sie allfälliges, brennbares Material in unmittelbarer Umgebung zur offiziellen Feuerstelle (Totholz, Laub, dürres Gras); 
  • Überwachen Sie die Feuerstelle und die angrenzende Umgebung dauernd; 
  • Löschen Sie vor dem Verlassen der Feuerstelle das Feuer und die Glut vollständig.

Aufgrund der anhaltenden Hitze und Trockenheit wird die Situation laufend beobachtet. Ob 1. August-Feuerwerke gezündet werden dürfen, ist derzeit noch nicht entschieden. Sollte es zu einem Feuerverbot sowie einem Abbrennverbot von Feuerwerk kommen, werden wir Sie auf der Webseite der Gemeinde Reinach informieren.

Vor- und Rücksicht beim Abbrennen von Feuerwerk
Die Polizei appelliert daran, Mitmenschen und Tiere nicht unnötig mit dem Abbrennen von Feuerwerk zu erschrecken. Sie ruft im Umgang mit Feuerwerk zu Vernunft und Vorsicht auf. Die Grenzwache Basel erinnert daran, dass pro Person lediglich 2,5 Kilogramm Feuerwerkskörper in die Schweiz eingeführt werden dürfen. Am Boden knallende Feuerwerkskörper sind gänzlich zur Einfuhr verboten. Die Polizei Basel-Landschaft und die Baselbieter Feuerwehren erinnern zudem an die wichtigsten Sicherheitsregeln im Umgang mit Feuerwerk:

  • Grundsätzlich sollte beim Abbrennen von Feuerwerkskörpern genügend Abstand zu Gebäuden, Wäldern und Menschenansammlungen eingehalten werden.
  • Lesen Sie immer zuerst die Gebrauchsanweisung und halten Sie die angegebenen Sicherheitsabstände ein.
  • Halten Sie ein Löschmittel wie zum Beispiel einen Feuerlöscher, eine Löschdecke oder einen Eimer mit Wasser bereit.
  • Lassen Sie keine Kinder unbeaufsichtigt Feuerwerk abbrennen.
  • Feuerwerks-Raketen sollten nur aus gut verankerten Abschussvorrichtungen, welche auch beim Feuerwerksverkäufer erhältlich sind, abgefeuert werden.
  • Warten Sie bei einem Versager mindestens 10 Minuten, bis Sie sich dem Feuerwerkskörper wieder nähern, und unternehmen Sie keine weiteren Anzündversuche. 
  • Schliessen Sie insbesondere am 1. August Ihre Fenster und ziehen Sie die Sonnenstoren ein – Raketen und andere Flugkörper könnten sich verirren.
  • Wo Feuerwerk verkauft und abgebrannt wird, darf nicht geraucht werden. 
  • Schützen Sie Feuerwerk vor Funkenwurf.
  • Keine Experimente mit Feuerwerk.
  • Feuerwerk bis zum Erlöschen unter Kontrolle halten. Dies ist gleichbedeutend damit, dass sogenannte Himmelslaternen gemäss geltendem Recht als unkontrolliertes Feuer gelten und damit verboten sind.

Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern ist im Polizeireglement der Gemeinde Reinach geregelt. In Reinach ist es nur am 31. Juli, 1. August und 31. Dezember erlaubt, Feuerwerk und Knallkörper abzubrennen. An allen anderen Tagen benötigen Sie dafür eine Bewilligung der Gemeinde. Ein entsprechendes Gesuchsformular finden Sie hier online. Ob aufgrund der Trockenheit dieses Jahr 1. August-Feuerwerke gezündet werden dürfen, ist derzeit noch nicht entschieden. Sollte es zu einem Feuerverbot sowie einem Abbrennverbot von Feuerwerk kommen, werden wir Sie auf der Webseiteder Gemeinde Reinach informieren.

Versteigerung des Bildes "Don't burn our future"
In einer Projektarbeit haben die beiden 15-jährigen Schülerinnen der Sekundarschule Reinach Seraina Sauter und Sarah Roth den drohenden Klimakollaps bildhaft dargestellt. Das Bild mit dem Namen "Don't burn our future" ist noch bis Ende Juli im Lichthof des Gemeindehauses ausgestellt und kann ersteigert werden. Den Erlös spenden die jungen Künstlerinnen an Greenpeace Schweiz. Möchten Sie das Bild ersteigen? Sie können Ihr Gebot direkt vor Ort in die Urne neben dem Bild einwerfen (Zettel für das Gebot liegen auf) oder Sie senden Ihr Gebot an kommunikation@reinach-bl.ch. Der/Die Meistbietende wird persönlich kontaktiert.

Anlässe in Reinach

Datum und Zeit Name der Veranstaltung Ort
26. Juli, 8.30-11.30 Uhr Frischwarenmarkt Gemeindehausplatz
27./28. Juli, SA ab 17 Uhr; SO 10.30 Uhr Jodlerchilbi Ernst Feigenwinter-Platz
1. August, ab 19 Uhr 1. August-Feier Schulhaus Weiermatten
2. August, 8.30-11.30 Uhr Frischwarenmarkt Gemeindehausplatz

Alle Anlässe in Reinach finden Sie online sowie auf der kostenlosen App der Gemeinde.

Abfuhrdaten

Datum Was Wo
30. Juli 2019 Bio-/Grünabfuhr Gesamte Gemeinde
6. August 2019 Bio-/Grünabfuhr Gesamte Gemeinde
7. August 2019 Papierabfuhr Kreis Ost
7. August 2019 Kartonabfuhr Kreis West

Details zu den Abfalltouren finden Sie im Abfallkalender der Gemeinde unter diesem Link sowie auch auf der App der Gemeinde, wo Sie die Spezialabfuhren auch als Push-Meldungen abonnieren können.

Baugesuche
051/19

Gesuchsteller - Ambühl Susanne, Via Costa di Fuori 5, 6614 Brissago
Projekt: Heizungssystemänderung neu Luft-Wasser-Wärmepumpe (Aussen) und Stützmauer, Parz. 1361, Hollenweg 63a
Projektverfasser - Fahrni und Breitenfeld, Landschaftsarchitekten BSLA Birsstrasse 16, 4052 Basel

052/19
Gesuchsteller - Predigerhof AG, Dornacherstrasse 192, 4053 Basel
Projekt: Heizungsänderung von Öl auf Pyrolyseheizung (in Scheune), Parz. 3871, Predigerhofstrasse 172
Projektverfasser - baubüro in situ AG, Dornacherstrasse 192, 4053 Basel

Einsprachen gegen diese Baugesuche, mit denen geltend gemacht wird, dass öffentlich-rechtliche Vorschriften nicht eingehalten werden, sind schriftlich unter Nennung der Baugesuchs-Nummer in vier Exemplaren während der Auflagefrist von zehn Tagen vom 26. Juli 2019 bis spätestens 7. August 2019 (Poststempel) an den Gemeinderat Reinach, p. Adr. Technische Verwaltung, Bauinspektorat, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach einzureichen. Rechtzeitig erhobene, aber unbegründete Einsprachen sind innert zehn Tagen nach Ablauf der Auflagefrist zu begründen. Die gesetzlichen Fristen gemäss § 127 Abs. 4 RBG sind abschliessend und können nicht erstreckt werden. Die Baubewilligungsbehörde tritt demnach auf Einsprachen nicht ein, wenn sie nicht innert Frist erhoben oder begründet wurden. Die Pläne können während den Öffnungszeiten des Bauinspektorats an der Hauptstrasse 10 im 3. Obergeschoss eingesehen werden. Wir bitten Sie zu beachten, dass das Bauinspektorat Reinach die Baugesuche noch nicht geprüft hat. Infolgedessen können während der Auflage-/Einsprachefrist nur allgemeine Fragen zum Zonen- und Baurecht, jedoch keine projektbezogenen Fragen beantwortet werden.

 
 

Bei Fragen zu den amtlichen Publikationen können Sie sich gerne an die Abteilung Kommunikation wenden.

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo, Di und Do: 8.30-11.30 und 13.30-16 Uhr
Mi: 8.30-11.30 und 13.30-18 Uhr
(während den Schulferien bis 16 Uhr)
Fr: 8.30 bis 14 Uhr durchgehend
sowie nach Vereinbarung

Abteilungen
Montag bis Freitag 8.30-11.30 Uhr 
sowie nach Vereinbarung

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2019

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.