Amtliche Mitteilungen der KW15/2019

09.04.2019

Diese Woche mit diversen Informationen aus dem Gemeinderat, Hinweisen zu den Budgetanträgen für Vereine und zur Bevölkerungsbefragung INSPIRE, Informationen zur Wasserqualität, zur Kompostberatung sowie den Veranstaltungshinweisen.

Aus dem Gemeinderat

Ergänzungswahl in den Einwohnerrat
Für die Ergänzungswahl eines Mitglieds in den Einwohnerrat ist bei der Gemeindeverwaltung von der Grünen Partei ein Wahlvorschlag eingereicht worden. Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 2. April 2019 den Vorgeschlagenen, Herr Aram Naderi, für den Rest der Amtsperiode bis 30. Juni 2020 als gewählt erklärt. Allfällige Beschwerden gegen die Gültigkeit dieser Wahl sind innert drei Tagen seit Veröffentlichung dem Regierungsrat einzureichen (gem. § 83 des Gesetzes über die politischen Rechte).

Revision der Personalverordnung
Die Personalverordnung wurde revidiert. Neu wird darin geregelt, dass Gemeindeangestellte unter gewissen Voraussetzungen ihre Tätigkeit ausserhalb ihres Arbeitsplatzes im Sinne von Homeoffice ausüben dürfen. Die revidierte Verordnung tritt per sofort in Kraft und ist hier abrufbar.

Die Gemeinde informiert

Budgetanträge für Vereine
Die Budgetanträge (für das Folgejahr) sind bis spätestens Ende April 2019 schriftlich beim Gemeinderat zu beantragen. Sie feiern 2020 ein spezielles Jubiläum, nehmen an Eidgenössischen Wettkämpfen teil und haben daher hohe zusätzliche Aufwendungen oder haben ein grösseres Projekt geplant? Bitte berücksichtigen Sie dies bereits bei der Budgeteingabe (und verzichten Sie auf separate Unterstützungsgesuche). Das für die Budgeteingabe notwendige Formular finden Sie hier. Neben dem ausgefüllten Formular sind dazu folgende Beilagen nötig, sofern diese nicht bereits zugestellt wurden: Jahresbericht, Jahresrechnung und Bilanz des Vereins. Sollten Sie erstmals einen Antrag stellen, bitten wir Sie zusätzlich die „Selbstdeklaration“ auszufüllen. Zu spät eingereichte Budgetgesuche werden nicht berücksichtigt.

Sichere Verwendung von Flüssiggas bei Gasgrills
Bald beginnt wieder die Grillsaison. Sehr beliebt ist dabei auch das Grillieren mit Gasgrills. Aufgrund einer neuen Rechtsgrundlage (Flüssiggas-Artikel) wurde ein Reglement zum Einsatz von Flüssiggas-Anlagen bei bewilligungspflichtigen Veranstaltungen und eines für den Bereich Camping geschaffen. Das Reglement für Veranstaltungen muss bei bewilligungspflichtigen Veranstaltungen und Festwirtschaften mit Verkaufsständen aller Art – sowohl für mobile als auch in Fahrzeugen oder Anhängern eingebaute Gasgeräte – zwingend angewendet werden. Nicht zwingend, aber empfehlenswert, ist das Reglement für (nicht bewilligungspflichtige) private Veranstaltungen. Die Reglemente selbst sowie hilfreiche Checklisten können hier heruntergeladen werden: www.arbeitskreis-lpg.ch/service/downloads

Bevölkerungsumfrage INSPIRE wird wiederholt
Im März 2019 wurde eine grosse Bevölkerungsumfrage unter allen im Kanton Basel-Landschaft noch zu Hause lebenden älteren Menschen (ab 75 Jahren) lanciert. Diese Umfrage warf einige Fragen zum Datenschutz und der Verwendung der Daten auf. In den Medien wurde entsprechend berichtet. Mittlerweile konnten diese Fragen an einem runden Tisch zwischen der Universität Basel, dem Statistischen Amt Baselland, den Datenschutzbeauftragten von Basel-Stadt, Baselland und der Universität sowie dem INSPIRE-Team geklärt werden. Obwohl keine Fehler festgestellt werden konnten, wird die Umfrage nochmals gestartet, diesmal mit anonymisierten Fragebögen. Die Umfrage wird wichtige Hinweise auf die Wünsche, die Bedürfnisse und die zukünftige Entwicklung im Bereich Leben und Wohnen im Alter geben. Deshalb ist eine Teilnahme sinnvoll und wichtig. Zumal der Datenschutz und der sorgfältige Umfang mit den Daten gewährleistet wird. Weitere Infos sind unter www.inspire-bl.unibas.ch zu finden.

Informationen zur Wasserqualität im 1. Quartal 2019

WWR
Chemische Beurteilung:

  • Gesamthärte des Trinkwassers: 28 °fH (französische Härtegrad), resp. 15.7 °dH (deutsche Härtegrade)
  • Nitratgehalt: 16.5 mg/l NO3, der Toleranzwert liegt bei 40mg pro Liter Trinkwasser

Hygienische Beurteilung:

  • Von 56 bakteriologischen Trinkwasserproben entsprachen 55 in den geprüften Belangen den gesetzlichen Anforderungen
  • 1 Probe wurde beanstandet. Die Nachprobe entsprach den gesetzlichen Anforderungen
  • Das Trinkwasser ist hygienisch einwandfrei

Herkunft des Wassers:

  • Grundwasser aus Pumpwerken Reinacherheide: 80.64% (783’694 m3)
  • Fremdwasserbezug von IWB, Hardwasser: 19.36% (188’172 m3)

Behandlung des Wassers:

  • Pumpwerke 2 und 6: temporäre Behandlung mit UV-Anlage

Besonderes:

  • Das Wasserwerk Reinach und Umgebung sowie die im Versorgungsgebiet liegenden Gemeinden (Ettingen, Biel-Benken, Bottmingen, Oberwil, Reinach, Therwil) sind mit dem Qualitätszertifikat des Schweizerischen Vereins des Gas- und Wasserfachs SVGW ausgezeichnet.

Für weitere Informationen können Sie sich gerne an Miriam Lindner, Wasserwerk Reinach und Umgebung, Tel. 061 511 60 00 oder mrmlndnrrnch-blch, wenden. Besuchen Sie auch unsere Homepage: www.wwr.ch. Informationen zur Trinkwasserqualität und Trinkwasser in der Schweiz finden Sie unter www.wasserqualitaet.ch und www.trinkwasser.ch.

Birsstadt-TV: Die aktuelle Sendung ist online
Die aktuelle Sendung vom 8. April 2019 widmet sich dem Thema Freiraumplanung.Die Sendung wird jeweils ab Montag 19h auf regioTVplus ausgestrahlt und zu jeder ungeraden Stunde wiederholt. Die Berichte werden weiterhin auch auf dem Infokanal der InterGGA zu sehen sein, ebenso auf Swisscom Kanal 162. Zudem stehen Sie hier auf der Webseite der Gemeinde online zur Verfügung und sind auch auf dem YouTube-Kanal des Vereins Birsstadt sowie auf der Webseite des Vereins Birsstadt abrufbar.

Klimawandel im Kompost?
Die regenfreien Zeiten werden immer länger, die Temperaturen steigen. Dies hat auch Auswirkungen auf das Kompostieren. Es ist darauf zu achten, dass der Kompost im Sommer nicht direkt der Sonne ausgesetzt wird. Da er sonst viel zu heiss hat und die Komposttiere zum Teil vor getaner Arbeit verenden. Ein Kompost an einem zu sonnigen Standort sollte an einen Schattenplatz oder hinter einen Strauch gestellt werden. Idealerweise macht man dies mit dem Umsetzen respektive dem Ernten der Komposterde im Frühling. Im Frühjahr beginnen die Pflanzen sowohl Jungpflanzen wie auch ältere Stauden wieder zu spriessen und freuen sich über einen Düngerschub. Die im eigenen Garten produzierte Komposterde eignet sich bestens hierfür: Dazu ein grosses Sieb neben dem Kompost aufstellen und mit einer Mistgabel die Komposterde auf das Sieb werfen. Alles was durchfällt, ist reife Erde. Was im Sieb hängen bleibt, geht zurück auf den Kompost. Mit dem Umsetzten wird der Kompost optimal mit Sauerstoff versorgt. Gleichzeitig kann auch festgestellt werden, ob der Kompost zu feucht oder zu trocken ist. Dementsprechend wird Wasser oder Häcksel zugeführt.

Haben Sie Fragen zum Kompostieren? Besuchen Sie die Kompostberatung Reinach an ihrem Stand und zwar am Samstag, 13. April 2019, von 8.30 bis 12.30 Uhr vor dem Migros Do it + Garden in Reinach.

Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb: Reinacher Musikschüler für das Finale qualifiziert
HornspielerDer junge Waldhornspieler der Musikschule Reinach, Kai Blatter, erspielte sich am Entradawettbewerb des 44. Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs in der Kategorie II-Solo einen 1. Preis und qualifizierte sich damit für die Teilnahme am nationalen Finale des Schweizerischen Musikwettbewerbs, welcher vom 16. – 19. Mai 2019 in Lugano stattfinden wird. Kai Blatter begann vor sieben Jahren Waldhorn zu spielen und wird an der Musikschule Reinach von Heiner Krause unterrichtet. Einen 2. Preis in der Kategorie III-Solo erhielt Nicola Schweizer, Waldhorn. Drei 3. Preise gingen an Theo Haldemann, Waldhorn (Kategorie II-Solo), Anna Jia, Klavier bei Catherine Sarasin (Kategorie I-Solo) und an das Duo Tejas und Kedar Krishnan, Violine bei Mathias Inoue und Viola bei Matthias Jäggi (Kategorie III-Ensemble). Seit 1975 hat sich der Schweizerische Jugendmusikwettbewerb SJMW zum grössten nationalen Musikwettbewerb für jugendliche Amateure entwickelt. Die Musikschule Reinach gratuliert allen Gewinnerinen und Gewinner zu ihrem Erfolg und wünscht weiterhin viel Freude an der Musik.

Anlässe in Reinach

Datum und Zeit Name der Veranstaltung Ort
11. April, 11-16 Uhr WBZ-Kleiderflohmarkt WBZ
12. April, 8.30-11.30 Uhr Frischwarenmarkt Gemeindehausplatz
13. April, 8.30-12.30 Uhr Kompostberatung vor dem Migros Do it + Garden Reinach
13. April, 14-18 Uhr Frauenkleiderbörse Studio Hair & Nail Company, Kirchgasse 2
16. April, 14-17 Uhr Strohbasteln mit Petra Kaderli (Anmeldung:bestellung@kulturinreinach.ch) Treffpunkt Leimgruberhaus
17. April, 9.20-17 Uhr Wanderung der Betagtenhilfe: Rümlingen-Gelterkinden Treffpunkt: Basel SBB, neben dem Läckerlihuus um 9.20 Uhr

Alle Anlässe in Reinach finden Sie online sowie auf der kostenlosen App der Gemeinde.

Abfuhrdaten

Datum Was Wo
16. April 2019 Bio-/Grünabfuhr Gesamte Gemeinde

Details zu den Abfalltouren finden Sie im Abfallkalender der Gemeinde unter diesem Link sowie auch auf der App der Gemeinde, wo Sie die Spezialabfuhren auch als Push-Meldungen abonnieren können.

 
 

Bei Fragen zu den amtlichen Publikationen können Sie sich gerne an die Abteilung Kommunikation wenden.

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo, Di und Do: 8.30-11.30 und 13.30-16 Uhr
Mi: 8.30-11.30 und 13.30-18 Uhr
(während den Schulferien bis 16 Uhr)
Fr: 8.30 bis 14 Uhr durchgehend
sowie nach Vereinbarung

Abteilungen
Montag bis Freitag 8.30-11.30 Uhr 
sowie nach Vereinbarung

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2019

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.