Amtliche Mitteilungen der KW 31/2018

31.07.2018

Diese Woche mit Informationen zu den Deckbelagsarbeiten am Klusweg und an der Landskronstrasse, zu betrügerischen Anrufen von so genannten Polizisten und mehr.

DIE GEMEINDE INFORMIERT

Klusweg/Landskronstrasse: Strassensperrungen aufgrund von Deckbelagsarbeiten
Nachdem in den vergangenen Monaten diverse Werkleitungen, die Strassenbeleuchtung und die Fahrbahn erneuert wurden, wird nun im Klusweg (Abschnitt Vogesenstrasse bis Fiechtenweg) und in der Landskronstrasse (Abschnitt Klusweg bis Liegenschaft Hauptstrasse 96) der Deckbelag eingebaut. Die Arbeiten werden zwischen dem 3. und 8. August 2018 durchgeführt. Dabei kommt es an einzelnen Tagen zu Verkehrsbehinderungen und Strassensperrungen. Über den genauen Zeitraum der Strassensperrung werden die Anwohnenden durch ein Schreiben direkt informiert. Ab dem 9. August werden Fertigstellungs- und Markierungsarbeiten durchgeführt, das Befahren der Strasse ist dabei – mit lokalen Behinderungen – wieder möglich. Detailliertere Informationen finden Sie auch auf der Webseite der Gemeinde (Stichwort: Aktuelle Baustellen).

Keine Mietrechtsberatung im Gemeindehaus am 8. August
Die Mitglieder des Mieterinnen- und Mieterverbands BL können stattdessen die persönliche Rechtsberatung in Basel am Dienstag und Donnerstag von 17-18.30 Uhr am Pfluggässlein 1 besuchen oder ihre Anfragen per Mail an info@mv-baselland.ch oder per Post einreichen.

Vorsicht vor Betrugsmasche „Spoofing“: Anrufe durch falsche Polizisten
Letzte Woche kam es im Kanton Basel-Landschaft wieder vermehrt zu Anrufen durch falsche Polizisten oder Staatsanwälte (zehn gemeldete Anrufe). Die verwendeten Telefonnummern lauteten jeweils auf existierende Nummern der Polizei oder einer Staatsanwaltschaft. Die Polizei warnt erneut vor dieser Betrugsmasche.
Der Anrufer oder die Anruferin spricht in der Regel Hochdeutsch und nimmt über eine gefälschte Rufnummer eine Verbindung mit den potentiellen Opfern auf. Auf dem Telefondisplay erscheint eine offizielle Amtsnummer. Die angeblichen Polizisten fordern die Angerufenen dazu auf, grössere Geldsummen abzuheben, jemandem zu übergeben oder irgendwo zu deponieren.
Die Empfehlungen der Polizei: Verhindern Sie den Betrugsversuch, indem Sie das Gespräch sofort beenden und über die Notrufnummer 112 erzählen, was passiert ist. Geben Sie keine persönlichen Daten, Finanzinformationen oder Passwort-Angaben an vermeintliche Behörden, die Sie unaufgefordert anrufen. Übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertsachen an eine Ihnen unbekannte Person.


Anlässe in Reinach

Datum und Zeit Name der Veranstaltung Ort
3. August, 8.30-11.30 Uhr Frischwarenmarkt Gemeindehausplatz

Alle Anlässe in Reinach finden Sie online sowie auf der kostenlosen App der Gemeinde.


Abfuhrdaten

Abfall
7. August Bio-/Grünabfuhr Gesamte Gemeinde

Details zu den Abfalltouren finden Sie in der Abfallfibel der Gemeinde unter diesem Link sowie auch auf App der Gemeinde, wo Sie die Spezialabfuhren auch als Push-Meldungen abonnieren können.


Baugesuche

070/18
Gesuchsteller -Meier Josef und Barbara, Schalbergstrasse 57, 4153 Reinach
Projekt -Balkonverglasung 1. Obergeschoss, Parz. 7095, Schalbergstrasse 57
Projektverfasser -Wahl Glas- und Metallbau AG, Lausenerstrasse 20, 4410 Liestal

Einsprachen gegen dieses Baugesuch, mit denen geltend gemacht wird, dass öffentlich-rechtliche Vorschriften nicht eingehalten werden, sind schriftlich unter Nennung der Baugesuchs-Nummer in vier Exemplaren während der Auflagefrist von zehn Tagen bis spätestens 13.08.2018 (Poststempel) an den Gemeinderat Reinach, p. Adr. Technische Verwaltung, Abteilung Städtebau, Bauten und Sport, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach einzureichen. Rechtzeitig erhobene, aber unbegründete Einsprachen sind innert zehn Tagen nach Ablauf der Auflagefrist zu begründen. Die gesetzlichen Fristen gemäss § 127 Abs. 4 RBG sind abschliessend und können nicht erstreckt werden. Die Baubewilligungsbehörde tritt demnach auf Einsprachen nicht ein, wenn sie nicht innert Frist erhoben oder begründet wurden. Die Pläne können während den Öffnungszeiten an der Hauptstrasse 10 im 3. Obergeschoss eingesehen werden.


Veröffentlichung von Entscheiden in Bausachen mit Umweltverträglichkeitsprüfung
Die Baubewilligung Nr. 021/18 – K 448/18 (Gesuchsteller: Endress+Hauser Flowtec AG, Kägenstrasse 7, 4153 Reinach, Projekt: Rückbau bestehendes Gebäude Hollenstein und Neubau Parkhaus, Parz. Nr. BR 7998 (7906), Seewenweg 1, Projektverfasser: Rapp Industrieplaner AG, Freilager-Platz 4, 4142 Münchenstein), der Bericht über die Umweltverträglichkeit, die Beurteilung der Umweltschutzfachstellen, allfällige Einspracheentscheide können bis am 03. September 2018 bei der Gemeindeverwaltung eingesehen werden. Beschwerden sind innert der Auflagefrist bei der Kantonalen Baurekurskommission, Rheinstrasse 29, 4410 Liestal, einzureichen und innert weiteren 30 Tagen zu begründen. Die Begründung ist im Doppel einzureichen.

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo, Di und Do: 8.30-11.30 und 13.30-16 Uhr
Mi: 8.30-11.30 und 13.30-18 Uhr
(während den Schulferien bis 16 Uhr)
Fr: 8.30 bis 14 Uhr durchgehend
sowie nach Vereinbarung

Abteilungen
Montag bis Freitag 8.30-11.30 Uhr 
sowie nach Vereinbarung

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2019

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.