Gartenbad Reinach

Das Gartenbad wird in der Saison 2017 saniert und bleibt geschlossen.

Aktuelle Informationen dazu.

 
Raumplanung Birsstadt
 
Logo FKJ

Schulraumkonzept Reinach

Die Umsetzung von HarmoS ab 2015 wird auch in der Primarschule Reinach zu grundlegenden Änderungen führen. Für die Schule der Zukunft braucht es mehr Räume und zusätzliche Infrastruktur. Die Strategie eines Schul- und Musikzentrums Weiermatten mit 4 bis 5 neuen Turnhallen wird als die nachhaltigste Variante erachtet. Dabei ist vorgesehen, die jetzigen Primarschulstandorte Weiermatten und Surbaum zusammen mit der Musikschule im Weiermatten zusammenzufassen und den Standort Surbaum aufzulösen.

Primarstufe steht vor grundlegenden Veränderungen

Die neuen Schulstrukturen, die HarmoS, das Sonderpädagogik-Konkorat und der Lehrplan 21 mit sich bringen, verlangen nach mehr Raumkapazitäten in den Primarschulhäusern. Der Gemeinderat ist nach reiflichen Überlegungen zum Schluss gekommen, dass es sinnvoll wäre, am Standort Weiermatten ein neues Schul- und Musikzentrum zu bauen. An den bestehenden Quartierschulhäusern soll, bis auf eine Ausnahme, festgehalten werden.

Schulraumkonzept ist ein Generationenprojekt
Nach der Konkretisierung des Schulraumprogramms in Zusammenhang mit dem HarmoS-Konkordat – mit 6. Primarschuljahr, neuen Unterrichtsformen und -inhalten – ist heute klar: In den letzten zwei Jahren haben sich die Parameter verändert, so dass das Umsetzungskonzept für die Reinacher Primarschulhäuser hinterfragt werden musste. Die Gemeinde Reinach hat es sich nicht leicht gemacht und ist nochmals grundsätzlich über die Bücher gegangen. Gleichzeitig hat sie vertiefte technische Abklärungen getroffen. Denn was hier angepackt werden muss, ist ein Generationenprojekt.

Neues Schul- und Musikzentrum Weiermatten
Das Resultat: Gemäss heutigem Planungsstand wäre es am sinnvollsten, neben der Festhaltung an den Standorten Aumatten, Fiechten und Reinacherhof ein neues Schul- und Musikzentrum am Standort Weiermatten zu errichten. Das Primarschulhaus Surbaum hingegen soll veräussert und für Wohnzwecke umgenutzt werden. Dadurch wäre auch die Erneuerung der Reinacher Primarschulanlagen besser finanzierbar. Eine entsprechende Vorlage wird dem Einwohnerrat im Herbst überwiesen.

Investition in die Zukunft
Die Vorteile des neuen Schul- und Musikzentrums Weiermatten liegen auf der Hand: Durch das Zusammenfassen der beiden Schulanlagen Surbaum und Weiermatten mit der Musikschule an einem zentralen Standort können sowohl die Raumauslastungen wie die auch die Stundenpläne optimiert werden. Gleichzeitig könnte man hier auch den bereits bestehenden Kindergarten und eine KITA integrieren. Durch den zentralen Standort entstehen u.a. auch Synergien mit dem Bildungszentrum kvBL und der Sekundarschule, auch punkto Turnhallen, Aula, Bibliothek. Darüber hinaus wird bei einem Neubau in eine neue Infrastruktur investiert, womit betrieblich, sicherheitstechnisch (u.a. bezüglich Erdbeben und Brandschutz) und energetisch optimale Voraussetzungen geschaffen werden können, was langfristig betrachtet die finanziell nachhaltigere und tragbarere Variante darstellt.

Festhalten an den Quartierschulhäusern
Grundsätzlich soll an den Primarschulhäusern im Quartier festgehalten werden. Das bedeutet gemäss heutigem Stand der Dinge, dass die Primarschulhäuser Aumatten und Fiechten umfassend erneuert werden. Selbst wenn alle Schulhäuser regelmässig unterhalten wurden und laut Aussage der Firma Gruner AG in einem altersentsprechend guten Zustand sind, so sind doch bezüglich Erdbebensicherheit, Brandschutz, Energieeffizienz und Haustechnik Investitionen nötig, damit die heute geltenden Standards – so gut es für einen bestehenden Bau möglich ist – erreicht werden können.

Gute Übergangslösung gefunden
Da das HarmoS-Konkordat bereits ab dem Schuljahr 2015/16 umgesetzt wird, musste die Gemeinde Reinach nach einer guten Übergangslösung für die Schülerinnen und Schüler suchen. Mit dem Kanton wurde deshalb vereinbart, dass sie im Sekundarschulhaus Bachmatten II die notwendigen Räume mieten kann.

 

Oft gesucht

 

Rechtsauskunft Birseck
Hauptstrasse 10, 17-18h
Kosten: CHF 10 pro Beratung.

Nächste Termine:
02.05.2017
16.05.2017
06.06.2017
20.06.2017
04.07.2017
18.07.2017
15.08.2017

 

Mietrechtliche Beratungen
Hauptstrasse 10, jeweils Mittwochabend, 17.30-18.30h

Kosten: für Mitglieder des Mieterverbands kostenlos, für alle andern CHF 40.

Eine Voranmeldung ist nicht möglich.

 
 

Gemeinde Reinach, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach, Tel. 061 716 44 44, E-Mail info(at)reinach-bl.ch
Stadtbüro: offen 8.30-12 Uhr und 14-17 Uhr, Mittwoch bis 18.30 Uhr (während allen Schulferien bis 17 Uhr), Freitag bis 16 Uhr
Abteilungen: offen 8.30-12 Uhr sowie nach Vereinbarung
So finden Sie uns: Anfahrtsplan

Details zu Öffnungszeiten und Situationsplan inkl. Routenplaner

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.

Energiestadt Reinach BL
Kinderfreundliche Gemeinde