Das Gartenbad  ist geschlossen. Auf Wiedersehen im 2019!

 
Logo FKJ
Raumplanung Birsstadt
Polizei-Kooeration

Schadstoffmessungen geben keinen Grund zur Sorge

31.10.2017

Die Gemeinde Reinach hat gemeindeeigene Liegenschaften auf Schadstoffe überprüfen lassen. Das Resultat: In ein paar Untergeschossen finden sich erhöhte Werte von Radon. Nun werden geeignete Sanierungsmassnahmen definiert und so schnell wie möglich umgesetzt.

Aufgrund der gefundenen erhöhten Formaldehyd-Messwerte im Kindergarten Thierstein, der im September abgerissen wurde, und aufgrund der Radon-Messungen des Kantons hat die Gemeinde Reinach die oft benutzten gemeindeeigenen Liegenschaften auf Schadstoffe überprüfen lassen. Fazit: In keinem weiteren Gebäude konnte Formaldehyd über dem Grenzwert gemessen werden. Nachdem im Kindergarten Habshag letzten Herbst noch erhöhte Werte festgestellt worden waren, ist nun nach entsprechenden Sanierungsmassnahmen der Formaldehyd-Wert in den Normalbereich gesenkt worden.

An ein paar Orten werden die Radon-Messwerte leicht überstiegen
Hingegen wurde an ein paar Orten im Untergeschoss leicht erhöhte Radon-Werte festgestellt. Radon ist ein natürliches Edelgas. Es ist ein radioaktives Zerfallsprodukt von Uran und steigt aus dem Boden auf. Somit wird es vor allem in Kellerräumen gemessen. Da es sehr flüchtig ist, kann man die Messwerte durch geeignete Massnahmen, beispielsweise regelmässiges Lüften, deutlich senken.

Bis Ende dieses Jahres gilt ein Messwert von 1000 Bq/m3, ab dem 1.1.2018 sind es 300 Bq/m3. Nur im Schulhaus Surbaum wurden Werte über 1000 Bq/m3 gemessen, am meisten im Energiekanal im 2. UG. Der neue Grenzwert von 300 Bq/m3 wird in folgenden Räumlichkeiten leicht überschritten: Gewölbekeller im Gemeindehaus, Garderobe im Kindergarten Aumattstrasse, Luftschutzraum 4 im Kindergarten Burgstrasse, Klassenraum 2 im Kindergarten Habshagstrasse, Klassenraum/Büro+Küche im Kindergarten Stockackerstrasse, verschiedene Räume im Schulhaus Surbaum, Werkraum/Vorbereitung im Schulhaus/Kindergarten Reinacherhof Nord, Schutzraum in der Kita Jungstrasse und Hobbyraum im Tagesheim Kakadu. Alle andern häufig frequentierten gemeindeeigenen Liegenschaften weisen Messwerte im Normalbereich auf.

Wie weiter?
Gerade im Winter, wenn wieder vermehrt geheizt wird, sollten die Räume kurz und regelmässig durchgelüftet werden, damit das Radon entweichen kann. Dies gilt im Übrigen auch für private Kellerräume. Für die betroffenen Räume erarbeitet die Gemeinde Reinach zusammen mit einem Spezialisten Sanierungsmassnahmen. Vielfach können bereits mit geringen Eingriffen, wie z.B. einer verbesserten Abdichtung von Leitungseinführungen, die Werte drastisch reduziert werden.

 

Oft gesucht

Märkte in Reinach
 
 

Mietrechtliche Beratungen
des Mieterinnen- und Mieterverbandes BL
Hauptstrasse 10, jeweils Mittwochabend, 17.30-18.30h

Weitere Infos hier.


Schtroosse vo Rynach
 
 
Energiestadt Reinach BL
Kinderfreundliche Gemeinde
 

Gemeinde Reinach, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach, Tel. 061 511 60 00, E-Mail info(at)reinach-bl.ch
Stadtbüro: offen 8.30-11.30 Uhr und 13.30-16 Uhr, Mittwoch bis 18 Uhr (während den Schulferien bis 16 Uhr), Freitag durchgehend bis 14 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Abteilungen: offen 8.30-12 Uhr sowie nach Vereinbarung

So finden Sie uns: Anfahrtsplan

Details zu Öffnungszeiten und Situationsplan inkl. Routenplaner

2018. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".