Gartenbad Reinach

Das Gartenbad wird in der Saison 2017 saniert und bleibt geschlossen.

Aktuelle Informationen dazu.

 
Raumplanung Birsstadt
 
Logo FKJ
 
Polizei-Kooeration

Amtliche Mitteilungen der KW 34/2016

23.08.2016

Mit Informationen zu den Volksabstimmungen am 25. September 2016, zu Holzschlägen im nicht betreibsplanpflichtigen Waldeigentum und der obligatorischen Bundesübung, sowie aktuellen Baustellen und Baugesuchen.

DIE GEMEINDE INFORMIERT

Einwohnerratssitzung fällt aus
Die Einwohnerratssitzung vom 29. August 2016 fällt mangels genügender Traktanden aus.

Volksabstimmungen vom 25. September 2016
Am 25. September 2016 gelangen folgende Vorlagen zur Abstimmung:

Eidgenössische Vorlagen:

  • Volksinitiative vom 6. September 2012 „Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)“;
  • Volksinitiative vom 17. Dezember 2013 „AHVplus: für eine starke AHV“;
  • Änderung vom 25. September 2015 des Bundesgesetzes über den Nachrichtendienst (Nachrichtendienstgesetz, NDG).


Gemeindewahlen:

  • Wahl der Sozialhilfebehörde.


Im Hinblick auf diesen Urnengang bitten wir die Stimmberechtigten folgendes zu berücksichtigen:

Briefliche Stimmabgabe

  1. Für die briefliche Stimmabgabe muss der ausgefüllte Stimm- oder Wahlzettel in einem verschlossenen Couvert mit der Aufschrift „Stimm-/Wahlzettel“ ins „Zustell- und Antwortcouvert für Wahlen und Abstimmungen“ gelegt werden.
  2. Dem Antwortcouvert beizulegen ist der „Stimmrechtsausweis“. Dieser ist nur gültig, wenn er von der stimmberechtigten Person eigenhändig unterschrieben ist.
  3. Der „Stimmrechtsausweis“ muss so im „Zustell- und Antwortcouvert für Wahlen und Abstimmungen“ platziert werden, dass die Anschrift der Gemeinde Reinach im Fenster sichtbar ist.
  4. Das „Zustell- und Antwortcouvert für Wahlen und Abstimmungen“ kann persönlich im Stadtbüro der Gemeinde Reinach, Hauptstrasse 10, abgegeben werden, in den Gemeindebriefkasten eingeworfen oder per Post gesandt werden. Dieses Couvert darf nachträglich weder zurückgegeben noch verändert werden. Hinweis: Das Couvert muss spätestens um 17 Uhr am Tag vor dem Abstimmungs- oder Wahltermin in der Gemeinde Reinach eintreffen.
  1. Die briefliche Stimmabgabe ist möglich ab dem Zeitpunkt, in dem Sie im Besitz der Stimm- oder Wahlunterlagen sind.


Damit Ihre Stimme gültig ist, senden Sie das Abstimmungscouvert bitte unbedingt rechtzeitig ein, und zwar bei brieflicher Stimmabgabe bis spätestens Dienstagabend vor dem Wahl- und Abstimmungssonntag.

Persönliche Stimmabgabe
Wenn Sie persönlich Ihre Stimme an der Urne abgeben, müssen Sie den „Stimmrechtsausweis“ im Wahllokal abgeben. Eine Unterschrift ist nicht nötig. Zur persönlichen Stimmabgabe ist das Wahllokal im Gemeindehaus an der Hauptstrasse 10 am Sonntag von 9.30 bis 11 Uhr geöffnet.

Die Abstimmungsunterlagen werden den Stimmberechtigten bis spätestens 2. September 2016 durch die Post zugestellt. Verlorene Stimmrechtsausweise können bis am Freitag, 12.00 Uhr vor dem Abstimmungstermin im Stadtbüro an der Hauptstrasse 10 nachbezogen werden.

Wer Wahl- oder Stimmzettel planmässig einsammelt, ausfüllt oder ändert oder wer derartige Wahl- oder Stimmzettel verteilt, wird mit Haft oder Busse bestraft (Art. 282bis des Schweizerischen Strafgesetzbuches).

Holzschläge im nicht betriebsplanpflichtigen Waldeigentum
Gemäss dem kantonalen Waldgesetz vom 11. Juni 1998 (kWaG, SGS 570) ist die Fläche des Waldeigentums massgebend für die Bewilligungspflicht für Holzschläge. Ausgehend von der Waldfläche eines Eigentümers oder einer Eigentümerin innerhalb eines Forstreviers wird zwischen betriebsplanpflichtigem (mehr als 25 ha) und nicht betriebsplanpflichtigem (weniger als 25 ha) Waldeigentum unterschieden.

Für nicht betriebsplanpflichtige Waldeigentümerinnen und Waldeigentümer gelten folgende Bestimmungen:

  1. Gemäss §20 des kantonalen Waldgesetzes ist jeder Holzschlag bewilligungs- oder meldepflichtig. Eine Meldung an den Revierförster ist notwendig für Holzschläge im Rahmen von Pflegearbeiten, sowie für die eigene Brennholz- und Nutzholzversorgung. Alle andern Holzschläge sind bewilligungspflichtig.
  2. Zuständige Behörde für Holzschläge im nicht betriebsplanpflichtigen Waldeigentum ist der Revierförster oder die Revierförsterin jener Gemeinde, in der das Waldeigentum liegt. Er oder sie nimmt die Meldung über geplante Holzschläge entgegen, zeichnet die Bäume an und entscheidet über die Bewilligungspflicht.
  3. Die Holzschlagbewilligung kann mit Auflagen und Bedingungen versehen werden. Der Bewilligungsentscheid ist beim Amt für Wald beider Basel anfechtbar.
  4. Für Saaten und Pflanzungen im und zur Neuanlegung von Wald dürfen ausschliesslich Saatgut und Pflanzen verwendet werden, deren Herkunft bekannt und dem Standort angepasst ist.
  5. Holzschläge ohne Bewilligung oder Meldung, die Missachtung der Bewilligung oder der darin aufgeführten Auflagen und Bedingungen sind als Übertretungen im Sinne der eidgenössischen und kantonalen Waldgesetzgebung strafbar.


Waldeigentümerinnen und Waldeigentümer wenden sich bei Fragen im Zusammenhang mit ihrem Waldeigentum an den Revierförster oder die Revierförsterin. Für das Revier Angenstein ist das Christian Becker: Tel. 061 751 38 75. Von ihm erhalten Sie die notwendigen Auskünfte über Nutzung und Pflege im Wald. Dort können auch die benötigten Gesuchsformulare für Holzschläge im nicht betriebsplanpflichtigen Wald bezogen werden.

Letzte obligatorische Bundesübung
Die Schützengesellschaft Reinach veranstaltet die letzte obligatorische Bundesübung in diesem Jahr am Samstag, den 27. August 2016, von 09 - 12 Uhr.
Die obligatorische Bundesübung findet in der Gemeinschaftsschiessanlage Schürfeld in Aesch statt. Anfahrtspläne zur Schiessanlage finden Sie unter www.schuerfeld.ch.

Als schiesspflichtiger AdA haben Sie folgendes mitzubringen:

- Aufforderung der Armee mit Klebeetiketten und Strichcode
- das Dienstbüchlein
- das Schiessbüchlein oder Leistungsausweis
- Dienstwaffe + Putzzeug
- Gehörschutz

Um die Bundesübung zu schiessen, müssen Sie sich nicht anmelden. Weitere Informationen zur obligatorischen Bundesübung finden Sie unter www.sg-reinach.ch.

Abfall

Abfuhrdaten

30. August 2016 Grünabfall / Bioabfall Gesamte Gemeinde

Details zu den Abfalltouren finden Sie in der Abfallfibel der Gemeinde unter diesem Link sowie auch auf App der Gemeinde als Push-Kanal.


Aktuelle Baustellen

Aktuelle Baustellen

Deckbelagsarbeiten bei der Kreuzung Kägenstrasse / Sternenhofstrasse / Christoph-Merian Ring
Am Sonntag, den 28. August 2016 wird der Deckbelag der Strassen an der Kreuzung Kägenstrasse / Sternenhofstrasse / Christoph-Merian Ring eingebaut.

Die Strassen der Kreuzung müssen in alle Richtungen vollständig gesperrt werden. Die Zu- und Wegfahrt zur Migrol-Tankstelle und dem Migrolino-Shop sind weiterhin möglich und erfolgen direkt von der Kägenstrasse und vom Kreisel Bruggstrasse aus. Die Vollsperrung der Kreuzung wird von Samstag, den 27. August 2016 um 20 Uhr bis Montag, den 29. August 2016 um 5 Uhr dauern.

Für weitere Informationen steht Ihnen der Bauleiter Hans-Ruedi Schmid zur Verfügung: Tel. 061 466 68 00.

AMTLICHE MITTEILUNGEN

Baugesuche
077/16
Gesuchsteller: Imhof Katharina, Lachenweg 31, 4153 Reinach
Projekt: Einbau Cheminée-Ofen mit Aussenabgasanlage (Westfassade), Parz. 3001, Lachenweg 31
Projektverfasser: Füürparadies GmbH, Hertnerstrasse 17, 4133 Pratteln

Einsprachen gegen dieses Baugesuch, mit denen geltend gemacht wird, dass öffentlichrechtliche Vorschriften nicht eingehalten werden, sind schriftlich unter Nennung der Baugesuchs-Nummer in vier Exemplaren während der Auflagefrist von zehn Tagen bis spätestens 5. September 2016 (Poststempel) an den Gemeinderat Reinach, p. Adr. Technische Verwaltung, Abteilung Städtebau, Bauten und Sport, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach einzureichen. Rechtzeitig erhobene, aber unbegründete Einsprachen sind innert zehn Tagen nach Ablauf der Auflagefrist zu begründen. Die gesetzlichen Fristen gemäss §127 Abs. 4 RBG sind abschliessend und können nicht erstreckt werden. Die Baubewilligungsbehörde tritt demnach auf Einsprachen nicht ein, wenn sie nicht innert Frist erhoben oder begründet wurden.

Die Pläne können während den Öffnungszeiten an der Hauptstrasse 10 im 3. Obergeschoss eingesehen werden.

 

Oft gesucht

Märkte in Reinach
 

Rechtsauskunft Birseck
Hauptstrasse 10, 17-18h
Kosten: CHF 10 pro Beratung.

Nächste Termine:
05.09.2017
19.09.2017
03.10.2017
17.10.2017
07.11.2017
21.11.2017
05.12.2017
19.12.2017

 

Mietrechtliche Beratungen
des Mieterinnen- und Mieterverbandes BL
Hauptstrasse 10, jeweils Mittwochabend, 17.30-18.30h

Kosten: für Mitglieder des Mieterverbands kostenlos, für alle andern CHF 40.

Eine Voranmeldung ist nicht möglich.

 
 

Gemeinde Reinach, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach, Tel. 061 716 44 44, E-Mail info(at)reinach-bl.ch
Stadtbüro: offen 8.30-12 Uhr und 14-17 Uhr, Mittwoch bis 18.30 Uhr (während allen Schulferien bis 17 Uhr), Freitag bis 16 Uhr
Abteilungen: offen 8.30-12 Uhr sowie nach Vereinbarung
So finden Sie uns: Anfahrtsplan

Details zu Öffnungszeiten und Situationsplan inkl. Routenplaner

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.

Energiestadt Reinach BL
Kinderfreundliche Gemeinde