Logo FKJ
Raumplanung Birsstadt
Polizei-Kooeration

Mobilität

Mobilität ist ein wichtiges Bedürfnis für die Gesellschaft und eine prosperierende Wirtschaft. Der Wohnbevölkerung stehen zweckmässig, gut erhaltene und sichere Verkehrsinfrastrukturanlagen zur Verfügung und eine positive Identifikation mit Reinach wird durch das gepflegte Erscheinungsbild der Strassen und Wege unterstützt.

Die Mobilitätsstrategie verfolgt das Ziel einer abgestimmten Siedlungs- und Mobilitätsentwicklung: Mobilität, Siedlungsentwicklung, Standortqualität und Freiraumqualität sind miteinander verbunden. Das Gesamtverkehrssystem der Gemeinde Reinach ist mit den angrenzenden Gemeinden und dem „Raumkonzept Birsstadt“ abgestimmt.

Die Gesamtmobilitätstrategie orientiert sich prioritär nach der Siedlungsplanung, ist partizipativ und verkehrsträgerübergreifend definiert. Dabei werden die Freiräume, die ökologischen Aspekte (Lärm, CO2, E-Mobilität, platzsparende Mobilitätsverhältnisse etc.) sowie die gesellschaftlichen Entwicklungen (Sharing, flexiblere Arbeits-, Schul- und Öffnungszeiten/-formen, 24-Stunden-Gesellschaft) berücksichtigt.

Der Modalsplit zugunsten des öffentlichen Verkehrs (ÖV) und des Langsamverkehrs (LV) wird mit geeigneten Anreizen und Massnahmen unterstützt, sodass weiterhin die Kapazitäten des Strassennetzes gesichert werden. Dank einer positiven Beeinflussung des Modal Splits bei Arealentwicklungen wird die Verkehrszunahme primär über den öffentlichen sowie Fuss- und Veloverkehr abgewickelt. Die kommunale Energiestrategie setzt bei dem Verkehrsverhalten auf ein aktives Mobilitätsmanagement. Insbesondere im Rahmen grösseren Bauvorhaben, soll mittels Mobilitätsmanagement ein Umsteigen vom Auto auf das Velo und den ÖV angeregt werden.

Mobilitätskarte Birstal

Die Mobilitätskarte Birstal zeigt die Linien und Haltestellen des öffentlichen Verkehrs, die sicheren Velorouten, attraktive Fusswege im Siedlungsgebiet, Mobility Standplätze, Park+Ride-Anlagen, Veloreparaturwerkstätten und vieles mehr. Ergänzende Infos zu den unterschiedlichen Mobilitätsangeboten finden sich zudem auf der Kartenrückseite.

Die Mobilitätskarte ist ein Produkt zur Förderung der umweltfreundlichen Mobilität. Sie kann kostenlos im Stadtbüro bezogen werden.

 

Aktuelle Mobilitätsprojekte

 
  • Sitzbankkonzept

    Sitzbankkonzept

    Neben dem Velo und Strassennetz, gilt es auch die Fusswege attraktiver zu gestalten. Ein Element zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität und zur Belebung des öffentlichen Raums sind Sitzgelegenheiten.   

  • Mobilität in Reinach Nord

    Mobilität in Reinach Nord

    Die Gemeinde setzt sich für eine effiziente und zukunftsorientierte Mobilität ein – so auch in Reinach Nord. Wie dort die Mobilität organisiert werden soll, welche Herausforderungen anstehen und was das Quartier in Sachen Mobilität derzeit beschäftigt, wurde an der Veranstaltung „Dialog Stadtentwicklung – Mobilität in Reinach Nord“ thematisiert und es wurden gemeinsam verkehrsübergreifende Lösungen diskutiert.   

  • Strassenraumanpassung Fiechtenweg

    Strassenraumanpassung Fiechtenweg

    Das Quartier Fiechten entwickelt sich in den nächsten Jahren weiter. Aus diesem Grund möchte der Gemeinderat die Quartierbevölkerung frühzeitig informieren und einbeziehen. Die Strassenräume müssen in Zusammenhang mit den baulichen Vorhaben (Sport- und Freizeitzone Fiechten, Schulanlage Fiechten, Arealentwicklung Fiechten) und dem ordentlichen Werterhalt diverser Leitungen angepasst werden. Dabei sollen neue Ansprüche an die Quartierstrassen oder deren Gestaltung mitberücksichtigt werden.    

  • 19.09.2017 Mobilitätsmanagement Kägen

    Mobilitätsmanagement Kägen

    Das Gewerbegebiet Kägen bietet Raum für aktuell rund 330 Arbeitsstätten und mehr als 6‘000 Beschäftigte und gilt als Arbeitsgebiet von kantonaler Bedeutung. Als Folge der positiven Arbeitsplatzentwicklung im Kägen hat sich aber die Verkehrssituation in den letzten Jahren bezüglich der Erschliessung und des Parkierens verschlechtert. Um weiterhin attraktiv zu bleiben, sind Lösungen nötig, um die Verkehrssituation in und um das Gebiet Kägen kurz- und mittelfristig zu entschärfen.    

  • Sitzbankkonzept (1042 KB)

    Sitzbankkonzept   

 

Oft gesucht

Märkte in Reinach
 
 

Mietrechtliche Beratungen
des Mieterinnen- und Mieterverbandes BL
Hauptstrasse 10, jeweils Mittwochabend, 17.30-18.30h

Weitere Infos hier.


Schtroosse vo Rynach
 
 
Energiestadt Reinach BL
Kinderfreundliche Gemeinde
 

Gemeinde Reinach, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach, Tel. 061 511 60 00, E-Mail info(at)reinach-bl.ch
Stadtbüro: offen 8.30-11.30 Uhr und 13.30-16 Uhr, Mittwoch bis 18 Uhr (während den Schulferien bis 16 Uhr), Freitag durchgehend bis 14 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Abteilungen: offen 8.30-12 Uhr sowie nach Vereinbarung

So finden Sie uns: Anfahrtsplan

Details zu Öffnungszeiten und Situationsplan inkl. Routenplaner

2018. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".